Kann ich bei gegnerische versicherung nach Aktuellen Stand fragen?

5 Antworten

Wonach willst du denn fragen?

Du hast die Schadennummer und das Gutachten. Du kannst reparieren lassen oder Abrechnung laut Gutachten veranlassen.

Schreib der Versicherung einen Brief, Schadennummer nicht vergessen. Schau dir vorher genau das Gutachten an. Vielleicht kannst du auch eine Wertminderung beantragen. (Die Höhe steht im Gutachten)

Vergiß die pauschale Aufwandsentschädingung von 25€ nicht. (Telefonkosten, Laufereien)

Teile der Gesellschaft auch gleich deine IBAN mit, sonst müssen die noch mal bei dir nachfragen.

Hebe dir eine Kopie auf von dem Brief bis das Geld da ist.

Wenn die Werkststt repariert, dann steht dir für diese Tage ein Leihwagen zu. Brauchst du den nicht, so kannst du Nutzungsausfall beantragen. Dafür gibt es Tabellen im Internet. (Z.B. 50€/Tag mal 7 Tage Werkstatt sind 350€ Nutzungsausfall)

Je nach Schadenshöhe und abschätzbarem Fahrzeugwert wäre es vielleicht schlauer gewesen, die gegnerische Versicherung zu kontaktieren, bevor Du ein Gutachten in Auftrag gibst.

Bei einem Kfz-Schaden kann man auch selbst den Schaden der Versicherung des Verursachers melden, dazu benötigt man nicht den Schadensverursacher.

Wenn die Versicherung noch nicht bekannt ist, kann man diese über den Zentralruf der Autoversicherer erfahren.

www.zentralruf.de

In deinem Fall hast du ja schon die Schadens-Nummer, dann kannst du natürlich den Versicherer anrufen und nachfragen.

Ich gehe davon aus, dass dieser das Gutachten schon erhalten hat.

Du kannst da gerne mal anrufen und fragen, wo du denn das Gutachten hinschicken sollst. Das beschleunigt die Geschichte auch deutlich.

Momentan wissen die ja nich nicht, was sie zahlen müssen.

Du kannst dann auch gleich fragen, ob du einen Scheck bekommst, oder ob sie das Geld überweisen wollen.

Nachfragen kann man immer, ob man aber das erfährt was man möchte, steht auf einen anderen Blatt

Was möchtest Du wissen?