Kann ich bei Führerscheinentzug aus beruflichen Gründen eine Sondergenehmigung bekommen?

5 Antworten

von meiner sicht her, müßte dein führerschein für immer eingeogen werden, du früchtchen, aberr mich fragt ja keiner

am besten zu fuß zur arbeit

Hier scheint jeder Papst zu sein....

Es gibt die Moeglichkeit eine Sonderregelung zu beantragen. Jedoch musst du alles glaubhaft machen. Deine Adresse mit Meldebescheinigung nachweisen, warum du nicht die oeffentlichen Verkehrsmittel nehmen kannst..

Viel Glueck!

Ich glaube nicht, dass es für Dich eine Ausnahmeregelung gibt. Du hattest vor 6 Monaten eine MPU und jetzt bist Du mit 0,6 Promille erwischt worden. Und dass Du Dein Auto nur umparken musstest, auf Anweisung eines Parkplatzwächters, dann war das doch ein privates Grundstück. Hätte die Polizei da kontrollieren dürfen? Anonsten sehe ich auch die fehlende Einsicht bei Dir und könnte mir vorstellen, dass Dein Führerschein länger weg ist.

Sorry, aber das hättest Du Dir vorher überlegen sollen, wie wichtig der Führerschein für Dich beruflich ist. In Deinem Fall würde ich mit dem Arbeitgeber sprechen und von Fahrtätigkeit auf Innendienst umwechseln - vorübergehend. Wenn Dein Problem der Arbeitsweg ist: Kollegen fragen, Bus oder Bahn nutzen, Fahrrad etc. Viel Erfolg!

Reue zeigen, ganz zerknirscht beim Richter und .......... vielleicht hast Du Glück. Normal geht bei dieser "Karriere" nicht mehr viel.

Was möchtest Du wissen?