Kann ich als Fahrzeughalter bei Fahrerflucht belangt werden, wenn eine andere Person gefahren ist?

5 Antworten

Normalerweise der Verursacher, aber melde es doch selber, dann kommst du noch besser weg, sonst verschleierst du die Tat und das ist nicht gut für dich. Geh zur Polizei!

erstmal wirst du dafür verantwortlich gemacht, da du als halter eingetragen bist. natürlich hast du die möglichkeit darzulegen, dass du nicht der verursacher bist. den rest muss dann staatsanwaltschaft und gericht entscheiden.

Hallo zusammen,

man müsste an dieser Stelle wohl zunächst die Frage präzisieren. Der Schaden ist durch dein Auto entstanden. Somit muss deine Versicherung für den Schaden aufkommen. (§ 7 StVG)

Der Tatbestand des unerlaubten Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB) kann natürlich nur gegen den erhoben werden, der Beteiligter im Sinne des Gesetzes ist. Und das wäre dann der Fahrer.

Also Schadensersatzpflichtig gegenüber dem Geschädigten ist zunächst mal der Versicherer des schädigenden Autos. Im weiteren Verlauf wird natürlich seitens der Versicherung geschaut, wo sie sich Geld zurück holen können bzw, die zu erstattenden Kosten minimieren können.

Strafrechtlich ist der Fahrer des Kfz "dran" da er den Schaden ursächlich herbeigeführt hat und sich durch das "aus dem Staub machen" strafbar gemacht hat. Als Halter musst du angeben, wer dein Auto zum Zeitpunkt des Unfalls gelenkt hat, es sei denn, du würdest dich selbst belasten, oder dir steht das Aussageverweigerungsrecht zu, weil es um einen sehr nahen Verwandten geht, den du belasten müsstest. Gibst du es nicht an, machst du dich der "Verschleierung" schuldig und das kann wiederum straftrechtliche Konsequenzen für dich haben. Außerdem ist es mehr als wahrscheinlich, dass dir die Straßenverkehrsbehörde die Führung eines Fahrtenbuches auferlegt. Und das kann ziemlich lästig sein.

Bei Sachschaden konnte früher bis zu 48 Stunden nachträglich der Unfall ohne strafrechtliche Konsequenzen gemeldet werden. Im Interesser aller, würde ich von dieser Möglichkeit gebrauch machen, da du sicher auch nicht wollen würdest, dass man dir dein Auto verkratzt und sich dann keiner dafür schuldig bekennt, oder Du auf den Kosten sitzen bleibst.

Beste Grüße

wenn ich mich nicht irre bezahlt das deine versicherung und holt es vom fahrer wieder, du gehst mit deine prozente hoch, hast du denn dein auto auf mehrere fahrer abgeschlossen???

Na klar doch, Du bist der Halter und wenn sich jemand das Kennzeichen notiert hat, kommen sie als erstes auf Dich zu. Und wenn Du den Fahrer nicht bekannt gibst, bist Du dran.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Kurz, knapp und vor allem : Richtig!!!!!

@opajoerg

Unsinn.

Der Halter wird nicht für die Straftat eines anderen bestraft. In Deutschland wird immer nur der tatsächliche Täter bestraft.

.

Anders ist es mit dem Ersatz des angerichteten Schadens. Den muss der Halter des schädigenden Kraftfahrzeuges bzw. dessen Versicherung natürlich zahlen.

@JotEs

Soviel Denkvermögen habe ich allerdings schon vorausgesetzt. Jeder logisch denkende Mensch weiß das.

@ingridshaus

Ach ja und noch etwas, Du solltest mal die genaue Fragestellung lesen und Dich nicht auf die Überschrift konzentrieren.

Was möchtest Du wissen?