Kann einen Audi 80 B4 kaufen, was sollte man beachten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Sehr gute Wahl! Ich hatte als erstes Auto einen Audi 100 C3 von 1989, mein Bruder fuhr einen Audi 80 B3, beide mit 90 PS: Bessere Einsteigerautos gibt's m.E. nicht! Sehr robust, preiswert, zuverlässig & alles in allem absolut empfehlenswert - sofort zugreifen!!!

Ein alter Audi ist sehr zuverlässig, geräumig, komfortabel, einfach zu bedienen & du wirst nur sehr selten etwas reparieren müssen. Sie sind sehr einfach zu fahren und auch im Winter hatten wir nie Probleme, die Audis sind echt immer sofort angesprungen und haben uns zuverlässig überall hingebracht.

Ich hatte als Einstiegsauto 'nen Audi 100 Bj. 1989, der echt super robust war & mein Bruder fuhr 'nen gleichalten Audi 80 an dem auch nie wirklich was war. Und mein Bruder hat das Auto echt mies behandelt & nicht gepflegt, er gab nur Gas, hat ihn vollgequalmt, nie gewaschen, nie geputzt & nach dem Öl wurde auch nie geschaut!

Sind halt etwas älter und haben meistens keine Klimaanlage und sowas, aber dafür sind die alten Audis echt robust und Rost ist meistens kein Ding weil sie Verzinkt sind!

Für 'nen ordentlichen Audi 80 (B4 Serie) würde ich zwischen knapp unter 1000 und maximal etwa 1500 Euro ausgeben, musst mal googeln bei Mobile oder so wie die genau gehandelt werden. Aber so um den Dreh sind sie. Ich zahlte damals für meinen Audi 100 (Zulassung gleich auf mich, R+V Versicherung, mein Vater ist da langjähriger Kunde, nur Haftpflicht) zwischen 70-80 Euro im Monat Versicherung, mein Bruder lag beim Audi 80 ziemlich gleich. Aber das sollte euer Versicherungsvertreter klären! Ich empfehle keine Kaskoversicherung, lohnt sich bei dem Fahrezeugalter nicht! Habe aber deutlich weniger gezahlt als Mitschüler von der Berufsschule mit ihren Kleinwagen die sie tlw. auch auf die Mutter angemeldet hatten! Das war echt ein Vorteil vom Audi 100 bzw. dem Audi 80.

Steuer ist ein Thema für sich. Wichtig wäre die Euro 2 Nachrüstung (Katalysator, reduziert die Steuer), haben aber schon viele Audi 80 und Audi 100 bekommen. Würde die Maschine mit 90 PS (die hatte ich im Audi 100 Bj. 1989 auch) als subjektiv absolut ausreichend empfinden, es soll außerdem noch 'nen Benziner mit 115 PS geben aber den bin ich nie gefahren. Mir haben 90 PS im Audi 100 jedenfalls echt ausgereicht & auch gelegentlich auf der Autobahn machte die Kiste keinen langsamen Eindruck. Es war ein gemütliches Auto, nix für Heizer aber ich fand ihn absolut ausreichend.

Krankheiten kenne ich direkt keine. Mein Bruder hatte an seinem Audi mal den Zahnriemen ersetzen lassen, den muss man regelmäßig wechseln lassen (sollte im Scheckheft stehen, weiß es nicht auswendig), außerdem hatte er mal die Traggelenke tauschen lassen müssen. Aber keine Ahnung ob das ein Schwachpunkt des 80 generell ist. Bei mir am Audi 100 war die Zentralverriegelung defekt, Reparaturen gab es in dem Sinn nicht nur Inspektion & einmal Zündkerzen und Bremsflüssigkeit, und ein Blinkerglas das ich ersetzen musste.Ansonsten hatte ich nichts an das ich mich erinnern könnte.

Würde aber auf jeden Fall TÜV machen lassen sonst habt ihr den Schwarzen Peter wenn was sein sollte. Da würde ich echt drauf bestehen, TÜV machen lassen vom Vorbesitzer & vorher über den Preis reden. Mein Bruder hat für seinen Audi 80 vor drei Jahren 700 Euro bezahlt, der hatte 220.000 Km grob war aber 1. Hand, hatte Schiebedach und zwei Sätze Reifen, neuen TÜV, das empfand ich als okay. Haben von 900 auf 700 Euro gehandelt, auch 900 wären finde ich akzeptabel gewesen. Mein Audi 100 kostete 500 Euro auch aus 1. Hand, aber das war ein Schnäppchen & ich denke dass die normalerweise teurer wären, der hatte erst 110.000 Km runter.

Ich denke mal je nach Zustand irgendwas zwischen 1000 und 1500 Euro, müsst man googeln & schauen wie ein Audi 80 mit neuem TÜV und vergleichbarer Km-Leistung gehandelt wird & danach könnt ihr euch bei diesem Auto ja richten.

Andernfalls empfehle ich gezielt nach 'nem Audi 80 zu schauen, viele sind aus Rentnerhand & wurden immer sehr gut gepflegt, da sollte man immer was Gutes finden ohne wirklich viel Arbeit.

Hoffe ich konnte euch helfen ... Audi 80 & Audi 100: Jederzeit wieder :) Tolle Autos, echt Top für Einsteiger!

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter "KFZ-Familie" großgeworden.

Zu den Unterhaltskosten kann ich nicht viel sagen, hängt auch stark davon ab wie der Wagen auf Dich versichert werden soll (als Erst- oder Zweitwagen, vorhandene SF-Klassen,...). Die Steuern richten sich nach Antriebsart, Schadstoffausstoss und Hubraum mit den Fahrzeugdaten können die ausgerechnet werden.

Es geht Dir wahrscheinlich viel mehr um die wage Angabe nicht zu wissen wie der von unten aussieht und dass die HU (TÜV ist nur eine Überwachungsorganisation, der Ausdruck wird nur oft für die HU verwendet) abgelaufen ist.

Um da eine fachkundige Auskunft zu erhalten würde ich mit dem Wagen einfach Mal zu TÜV&Co (Dekra, TFÜ, GTÜ, oder wie sie noch so Alle heissen) und anfragen Was zum Erlangen der HU gemacht werden müsste. Dazu kannst Du ne HU-Prüfung machen lassen (die ohnehin gebraucht werden würde wenn dein Sohn den Wagen nutzen soll) und würdest da schriftlich aufgezeigt bekommen Was gemacht werden müsste (vielleicht würde das Auto sogar so bestehen). Schlimmstenfalls würdest Du die 100,-€ HU-Gebühren in den Sand setzen wenn es sich nicht mehr lohnt, möglicherweise würde sich der Bekannte daran beteiligen. Ich sehe auch oft bei Dekra potentielle Käufer eines Gebrauchtwagens einen Prüfer ansprechen der dann für einen Obolus in die Kaffeekasse den Wagen etwas überfliegt und schaut ob irgendwas Gravierendes ist (ohne irgendeinen Bericht anzufertigen).

Zu den Unterhalskosten,kann ich nichts sagen.Das Modell gilt als sehr zuverlässig und langlebig.Bei so alten Autos,können aber immer Schäden vorhanden sein.Wenn du dir einigermaßen sicher sein willst,dann bieten deinen doch Bekannter an,die Kosten für den TÜV zu bezahlen,sollte der Wagen durch kommen.Dann weist du wie es um den Wagen steht.Sollte es nicht zu einen Kauf kommen,könntest du ja dann trotzdem noch die Hälfte der Kosten übernehmen.Ich denke mal 50-100€ lohnen sich für ein wenig mehr Sicherheit.Und TÜV hätte der Wagen dann auch wieder.

Wenn du keine Ahnung von Autos hast, würde ich dir empfehlen mit dem Auto in eine Werkstatt zu gehn und dir dort einen Kostenvoranschlag machen lassen bzw die sollen den aktuellen Zustand prüfen und was evtl getauscht werden muss. Den Versicherungsschutz Beitrag musst du doch wissen wenn du es auf dich versichern willst das kann man nicht pauschal sagen das hängt von mehreren Faktoren ab. Es gibt ja auch unterschiedliche Versicherungen

Die einzige Werkstatt am Ort ist ein einziger Sauhaufen. Ich habe aber noch jemanden, der sich mit Autos auskennt, der kann das machen. Da hatte ich auch vor, nach eine Spritztour mal hinzufahren.

Versicherung kann man ja dann noch nachsehen, aber falls da jemand eine Idee hat, wäre das ja schon mal gut gewesen.

Ruf am besten deine Versicherung an und frag einfach nach die wird dir ja dann den genauen Preis sagen

Da ich nicht weiß, um was für ein Motor es sich hierbei handelt gebe ich dir paar allgemeine Tipps mit.

Die Audi 80 an sich sind in der Regel sehr stabile Autos, egal ob es nun den Wert oder die technischen Funktionen angeht.

Natürlich kann es sein, dass das Auto paar "Krankheiten" hat, aber solange du nicht weißt um was für eine Maschine es sich handelt, wirst du das auch nicht so schnell rausfinden.

Wenn das Auto wirklich 90 PS hat, gehe ich sehr stark davon aus, dass es sich hierbei um ein 2.0 Liter Motor handelt.

Sobald sich das bestätigt hat, einfach auf google gehen und "Audi 80 2.0 Krankheiten" eingeben. Meistens wird man auf Seiten wie z.B. www.motor-talk.de verwiesen.

Hier mal ein kleiner Rechentipp was die Steuer angeht. Die Steuer richtet sich nach dem Kat/Ausstoß, Kraftstoff sowie den Hubraum aus.

Pi mal Daumen sind das bei 100 ccm Diesel: ca. 14€ Benzin: ca. 7€

Wenn das ein 2 Liter Motor ist werden das wohl ca. 130-150 € sein. Die Versicherung muss man anfragen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Viel Glück beim Autokauf

Was möchtest Du wissen?