Kann eine 40 Jaehrige eine 30 Jaehrige adoptieren?

3 Antworten

Das geht, und zwar muss die 40-Jährige die 30-Jährige adoptieren. Allerdings geht es am leichtesten, wenn die zu Adoptierende ein Single ist und möglichst die leiblichen Eltern nicht mehr leben, damit es mit diesen Personen nicht noch eine harte Auseinandersetzung gibt. Denn die zu Adoptierende wechselt ja in eine neue Familie über. Es tritt auch ein Namenswechsel ein. Manchmal macht das Gericht eine Ausnahme und lässt dem/der zu Adoptierenden die alten Familiennamen, vor allen Dingen, wenn die Person schon einmal verheiratet war. Ich hatte vor ein paar Jahren versucht, jemanden zu adoptieren - es scheiterte nur an der Namensänderung. Keiner weiß vor dem Gerichtsbeschluss, wie der Richter entscheiden wird, und das war dann der Hinderungsgrund.

deine Ausagen sind falsch: die Eltern bei einer Erwachsenen Adoptinhaben damit nix zu tun. Der Familienname kann muss aber nicht geändert werden.....eigene Erfahrung!

@ischdem

Ich konnte damals nur das in meiner Antwort widergeben, was mir der Notar gesagt hat, demnach musste ich bei dem Gespräch alles glauben. Wenn du es besser weißt, dann schreib es bitte als Antwort.

Erwachsenen Adoptionen sind einfacher doch kein Lotteriespiel.

Ausserdem ist damit nicht eine Einwanderung nach Germany gegeben.

Die Gerichte entscheiden ob eine Vater/Mutter / Elternbeziehung entstanden ist

Vorab muss der Notar eine Adoptionserklärung von beiden unterschrieben an das Gericht - Antrag - schicken .

So einfach ist das nicht. Man muss eine "Eltern-Kind-Beziehung" mit dem Adoptierten aufbauen können. Adoptionen um jemandem offensichtlich die deutsche Staatsangehörigkeit zu verschaffen werden nicht genehmigt. Auch wer einen Titel möchte kann sich nicht so einfach adoptieren lassen. Vor allem ist zu bedenken, dass man nach einer Adoption vor dem Gesetz tatsächlich Mutter/Vater und Kind ist. D.H. der Adoptierte hat alle Rechte und Pflichten wie ein leibliches Kind.

Ich hatte übrigens beruflich mal einige Zeit damit zu tun, die Anträge auf Erwachsenenadoption die wir in dieser Zeit hatten wurden eigentlich alle abgelehnt. Überwiegend wurde hier nämlich versucht den künftigen Erben (entfernte Verwandte) zu adoptieren um die Erbschaftssteuer zu sparen.

@waterlilies

ich kenne viele Erfolge ...aber die deutsche Staatsangehörigleit ist nicht damit verbunden...niemals

Was möchtest Du wissen?