Kann ein Miterbe entscheiden, ob ein Bekannter von ihm in einer ererbten Immobilie wohnen darf?

6 Antworten

Zunächst mal zu Deiner Intention: auch wenn Du 75% hältst, bist Du nicht Eigentümer der Immobilie. Machen die anderen 25% nicht mit, kannst Du die Immobilie nicht verkaufen! Einzig kann Du eine Teilungsversteigerung in die Wege leiten. Das kommt dem Verkauf sehr nahe (wenn Du nur Geld erlösen willst), birgt aber hohe Risiken hinsichtlich dem erzielbaren Erlös.

Zum anderen Punkt: kann der Bekannte darin wohnen bleiben. Hier ist die Rechtsprechung nicht eindeutig, aber die Tendenz geht dahin, dass der Vertrag von der Mehrheit der Erbengemeinschaft aufgelöst werden kann. Da Du 75% hältst, kannst Du den Vertrag kündigen. Aber nur, wenn Du damit die Erbengemeinschaft nicht schlechter stellst, d.h. das Haus muss anderweitig sicher besser vermietbar sein.

Verkaufen kannst du nur deinen Anteil, das wird aber schwer. Du kannst dich von den anderen auszahlen lassen.
Machen sie das nicht , steht es dir frei, eine Teilungsversteigerung zu beantragen

Hallo,
als Erbengemeinschaft muss man such natürlich einig sein.
Ich könnte mir vorstellen, dass wie bei Eigentümergemeinschaften der Mehrheitsbeschluss gilt.

Setzt euch zusammen, protokolliert und unterschreibt.

Wenn die Person jedoch einen Mietvertrag hat, wird es schwer und kostspielig die Person vor die Tür zu setzen.
Kündigungsfristen müssen eingehalten werden.
Alternativ kann dem Mieter eine vergleichbare Bleibe zum vergleichbaren Preis angeboten oder vermittelt werden, wobei man wohl die Kosten für einen Umzug übernehmen muss.
Eine finanzielle Abfindung wäre ebenfalls möglich.

Du könntest natürlich auch die Erbengemeinschaft auszahlen, aber den Mieter bist Du dadurch nicht los.

Kaufe den anderen ihre 25% ab und verkaufe dann das Haus. Das vermeidet streitereien.

Ich glaube, da du 75% hältst kann der andere (der 6,25% hält) nicht einfach so dort einziehen, wenn du das nicht möchtest. Bin mir aber nicht zu 100% sicher.

Zur Not hilft immernoch der Weg zum Rechtsanwalt 

die immobilie kannst du eh  nicht verkaufen, sondern nur deinen anteil. der andere kann bestimmen in seinem anteil wer dort wohnt und wer wohnen bleibt. hat die person einen mietvertrag, dann kannst du da eh nix gegen tun. die person kriegst du da nicht raus.

Was möchtest Du wissen?