Kann ein Käufer sich bei PayPal das Geld einfach wieder zurückholen wenn ihm was nicht gefällt?

5 Antworten

Als Verkäufer bei eBay Kleinanzeigen PayPal anzubieten, das wäre mit das Dümmste, was du tun kannst.
EBay Kleinanzeigen ist vorgesehen für direkte persönliche Übergabe und Barzahlung. Alles andere ist ein sehr großes Risiko!

Da sind so viele professionelle Betrüger unterwegs, die warten nur auf ahnungslose Verkäufer, die sie abzocken können z.B. mit fingierter PayPal Zahlung.

Lass Paypal aus dem Spiel und verkauf nur mit Abholung und Barzahlung!
Wenn sich dann Interessenten melden mit einer ganz tragischen Geschichte, warum sie gerade nicht persönlich kommen können und dass sie ganz sicher mit PayPal bezahlen würden, dann kannst du schon mal davon ausgehen, dass das die übliche Betrugsmasche ist.

Nicht bei Nichtgefallen, aber mit ein paar anderen Ausreden klappts leider viel zu gut... Stichwort: Fremder Kontozugriff, Artikel weicht von der Beschreibung ab etc

Überweisung ist für Verkäufer sicherer...

klar, und das über einen Zeitraum von 180 Tagen - PP entscheidet meistens für den Käufer.

Biete Überweisung an und gut - kein Mensch braucht PP

Ihr macht doch sicher persönliche Übergabe des Rades. Barzahlung schützt dich vor Zurückholen/Zurückbuchen. Bei Versand versteh ich, dass mit PayPal gezahlt wird.

Das Rad wird verschickt.

@hengstiii

Ach so, sorry. Überweisung find ich als Privatverkäufer besser!

Ja du gibst ihm dadurch quasi 180 Tage Freifahrt. In dieser Zeit kann er alles behaupten und bekommt recht. Daher als Privat Verkäufer niemals PayPal anbieten.

Weiterhin bei Kleinanzeigen nur Barzahlung und Selbstabholung.

Was möchtest Du wissen?