Kann ein Käufer bei Privatverkauf einfach zurücktreten?

5 Antworten

Nicht abbrechen, da hätte er nicht kaufen oder bieten dürfen. Ebay ist doch kein Spielzeugladen. Du eröffnest einen Nichtzahlerfall. Den kannst Du nach 4 Tagen schließen, bekommst Deine Verkäuferprovision und der Käufer erhält seine wohlverdiente Verwarnung. Hat der 2 Verwarnungen, kann er ein Jahr lang fast nichts kaufen auf ebay, da man diese Käufer automatisch aussperren kann. Dann setzt Du ihn auf Deine Sperrliste, damit er nicht mehr bei Dir bieten kann

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Und denke daran den Kaufvertrag noch schriftlich zu kündigen, damit es ihm nicht einfällt, nach 5 Wochen doch noch zu bezahlen! Wenn du den rechtsgültigen Kaufvertrag nicht rechtsgültig gelöst hast, dann kann der Käufer seinen Anspruch auf Lieferung über die komplette Laufzeit der Verjährung (laufendes Jahr + 3 Jahre = 31.12.2020) geltend machen. Hier kannst Du hier noch weitere Einstellungen vornehmen: http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences

Danke für die Links :). Hab ihm jetzt geschrieben, dass ein Kaufvertrag besteht und ich ggbf einen Nichtzahlerfall eröffnen werde. Prombt wurde bezahlt aber mit dem Vermerk, dass es ja schade sei, dass man wegen 5 € nicht Kulant sei. Wäre ich ja gerne, aber wenn man innerhalb von 2 Wochen 5 von diesen Leute hat, hat man irgenwann auch keinen Nerv mehr.

Hallo,

Das kommt ganz darauf an, ob du in deiner Anzeige deutlich reingeschrieben hast, dass es sich bei dir um eine Privatperson handelt und der Rücktritt des Kaufes damit ausgeschlossen ist. Wenn dies nicht in der Anzeige stand, dann musst du den Rücktritt akzeptieren. Das lief neulich erst bei Galileo.

Ich verkaufe als Privatperson

@Graufell

Ja, das mag ja sein, aber trotzdem musst du in deiner Anzeige darauf hinweisen, dass dann der Rücktritt ausgeschlossen ist.

@tale01

Ein Kaufvertrag kann nicht einseitig gelöst werden. Es sei denn in der Anzeigen stand drin: Rücktritt möglich.

Warum sollte man etwas freiwilliges ausschließen?

Auf ebay & ebay Kleinanzeigen wird schon allein durch die beiden Konten- /Anzeigenarten zwischen Gewerbe und Privat unterschieden. Ein weitere Hinweis ist nicht nötig.

Er kann nicht einseitig vom Kauf zurücktreten.

Du musst dem nicht zustimmen. Ebay ist kein Kinderspielplatz und das sollte der Käufer auch lernen.

Schreib ihm, dass du nicht einverstanden bist, und sollte er zicken, melde bei Ebay einen nicht bezahlten Artikel.

Zur Not musst du deine Ansprüche aber leider zivilrechtlich durchsetzen....ob sich das lohnt?

Okay, danke :) Habe ihm das grade geschrieben, mal sehen was kommt.

Es gibt meines Wissens bei dieser Art privater Veräußerung kein Rücktrittsrecht.

Andererseits ist es ein ziemlicher Umstand, dein Recht durchzusetzen.

Okay, soll ich einfach schreiben, dass wir einen rechtmäßigen Kaufvertrag haben und er den Artikel bezahlen muss ?

@Graufell

Das kannst du auf jeden Fall schreiben und dazusetzen, dass du einen Mahnbescheid erwirken wirst, sollte er dem nicht nachkommen.

Fehlerhafte Artikelbeschreibung verleitete mich zum Fehlkauf. Widerruf möglich oder nicht?!

Hallo Community !

Habe heute einen Fehlkauf bei der Onlineplattform Ebay getätigt. Es handelt sich um Tickets für ein Festvial. Es gibt einmal Festivaltickets und einmal Tickets, die einem Zugang zu einer bestimmten Campingregion gewähren. Letzteres kaufte ich leider, weil ich dachte, dass es sich um Ersteres handelte. Da es ein privater Verkäufer ist schrieb dieser in der Beschreibung kleingedruckt auch dazu :

"Ticketpreis weicht vom Originalpreis ab!

Privatverkauf, keine Rücknahme, keine Garantie!"

Ich möchte vom Kauf zurücktreten und ich kaufte diesen Artikel in dem Glauben, dass das Widerrufsrecht gewährleistet ist, weil Ebay verlangt, unabhängig von der Artikelbeschreibung, beim Einstellen eines Artikels eine offizielle Angabe zu den Widerrufsbelehrung des Artikels, welche in diesem Fall lautete :

Widerrufs- oder Rückgabebelehrung

Frist 14 Tage

Rücksendekosten Widerrufsrecht: Käufer trägt die regelmäßigen Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis bezahlt oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben

Rücknahmen akzeptiert

Darf ich nun den Kauf widerrufen oder nicht ? Ebay selbst gibt mir keine Auskunft , da es sich um eine Vertragsfrage handelt. Eigentlich hat er ja eine fehlerhafte und stark irreführende Beschreibung angegeben, wodurch , wie in mehreren dokumentierten Fällen die Rechtsprechung für den Käufer zutrifft... oder ?

Hier der Link zum Artikel : http://www.ebay.de/itm/231117503867?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

Mit besten Grüßen

Mihawkd

...zur Frage

Hilfe! Käufer verweigert Annahme und verlangt Rückerstattung?

Hallo liebes Forum.

Ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Folgendes ist geschehen:

Ich habe Privat auf eBay einen Rennsitz für 500€ inkl. Versichertem Versand verkauft.

Käufer hat schnell bezahlt und alles war bis dato gut. 

Daraufhin habe ich mich um Verpackungsmaterial gekümmert, weil es da so nichts von der Stange für die Maße gibt.

Käufer wurde informiert dass ich 2 Wochen im Urlaub bin und wir haben uns geeinigt, dass ich am Tag nach meiner Rückkehr das Paket versende. Die Materialien sind während des Urlaubes angekommen.

Zuhause angekommen, Sitz verpackt, Versandetikett ausgedruckt und ab zur DHL. Sendungsnummer bei eBay in der Auktion hinterlegt und per Nachricht auch nochmal an den Käufer weiter geleitet. 

Bis dahin...alles super. 

Dann ging es los...bei der Sendungsverfolgung tat sich eine Woche lang gar nichts. Käufer machte dementsprechend Druck. Ich habe mich gekümmert und musste feststellen, dass das Paket die Filialie nicht verlassen hat. 

Daraufhin habe ich bei DHL mich beschwer und versucht Druck zu machen.

Man sicherte mir zu, dass man sich darum kümmert. Die Sache habe ich dem Käufer mitgeteilt. Tage später immer noch keine Sendung erhalten, daraufhin die Nachforschung beantragt...Ergebnis, Paket hängt im Verteilerzentrum. In der Zwischenzeit wollte der Käufer schon vom Kaufvertrag wegen nicht erfolgter Lieferung zurücktreten. Konnte ihn davon Überzeugung noch etwas Geduld zu haben, da ich alles versuchte, dass er endlich sein Paket erhalte. 

Wieder ein paar Tage später, tat sich dann was, die Sendungsverfolgung wurde mit kuriosen Angaben aktualisiert, aber es tat sich endlich was. Wahrscheinlicher Liefertermin...letzten Samstag. Dieses sicherte ich dem Käufer, mit dem Hinweis auf ansonstige Rückerstattung, zu, da das Paket bereits im Verteilerzentrum war.

Montag war das Paket immer noch laut Sendungsverfolgung nicht ausgeliefert. Ich bei DHL angerufen...Antwort: Paket wird Dienstag zugestellt. Kurze Zeit später eine Nachricht vom Käufer er trete zurück und fordert sein Geld wieder. Angeblich sei die Sendungsnummer nicht mehr aktiv, was ich ihm aber anhand eines Screenshots Wiederlegen konnte. 

Paket kam dann endlich jetzt Dienstag an.

Die Kartonage sah schrecklich aus...

Käufer verweigerte die Annahme, eBay Fall ist eröffnet worden. Ich mich daraufhin mit eBay in Verbindung gesetzt, die ganze Misere geschildert. Daraufhin hat eBay mir gesagt, dass mich keine wirkliche Schuld trifft und Ich darauf bestehen kann, dass der Vertrag eingehalten wird. 

Dies habe ich dem Käufer mitgeteilt und der Fall wurde zu meinen Gunsten gestern geschlossen. 

Nun drohte der Käufer mir mit rechtlichen Schritten und verlangt weiter sein Geld zurück. 

Habe ihm mitgeteilt, dass das nicht infrage kommt und ich nach Erhalt des Paktes dieses neu verpackt versenden werde, die Kosten aus Kulanz aber übernehme. 

Lange Rede, kurzer Sinn...was soll ich tun :(

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?