Kann ein eingetragener Verein aus dem Register gelöscht werden und fortbestehen?

3 Antworten

Die "Auflösung" des Vereins ist Voraussetzung für die Löschung aus dem Vereinsregister. Rechtlich gesehen ist der Verein eine juristische Person, d.h. kann selbst Träger von Rechten und Pflichten sein. Beispielsweise kann der Verein ein Bankkonto eröffnen. Deshalb kann diese juristische Person (im Gegensatz zu Menschen = natürliche Personen) auch nur durch Liquidation beendet werden. Genauso wie es auch einen Gründungsakt bedurfte, um den Verein zu schaffen.

Soviel rein rechtlich: Wollt ihr aus dem Register raus, müsst ihr den Verein liquidieren. Habt ihr kein Vermögen, benötigt ihr aus meiner Sicht keine Liquidatoren. Für was auch....

Ganz praktisch gesehen: So wie ich euch verstehe, braucht ihr keinen Verein. Er macht nur Arbeit. Löst euch offiziell auf, lasst euch aus dem Register löschen. Und dann macht einfach weiter mit dem was ihr tut. Aber eben als Privatleute.

Die Mitgliederversammlung beschließt die Auflösung und stimmt zu, dass der bisherige Vorstand als Liquidator bestimmt wird.

Register erledigt.

Wenn sich die Mitglieder nach wie vor einer gemeinsamen Willensbildung unterwerfen entsteht ein neuer nichtrechtsfähiger Verein.

Wir haben uns einfach umbenannt, das e.V. aus dem Vereinsnamen herausgenommen, und beim Vereinsregister die Löschung beantragt. Aufgelöst haben wir uns nicht, das hat auch niemand gefordert. Wir haben 20 Mitglieder und je nach Kassenstand zwischen 200 und maximal 1000€ in der Handkasse, ein Konto haben wir nicht.

Was möchtest Du wissen?