kann ein arbeitnehmer fristlos kündigen

11 Antworten

Eine fristlose Kündigung eines Arbeitsvertrages durch den Arbeitnehmer ist nur bei einem wichtigen Grund möglich,wie etwa Nichtzahlung des Arbeitsentgelt,vorsätzliche oder grob fahrlässige Gefährdung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber,Verlangen des Arbeitgebers nach ständigem und erheblichem Überschreiten der Höchstarbeitszeiten oder Straftaten des Arbeitgebers gegen den Arbeitnehmer,und es muss eine Abmahnung voraus gegangen sein.

. Wenn nichts derartiges vorliegt,kann nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber evtl.ein Aufhebungsvertrag für eine kurzfristige Beendigung des Arbeitsvertrages sorgen.

. Ansonsten bist du an die im Arbeitsvertrag vereinbarte Kündigungsfrist oder, wenn nicht vorhanden,an die gesetzlichen Fristen gebunden.

Normalerweise nicht,wenn nix anderes im Vertrag steht, du aknnst aber versuchen mit dem Arbeitgeber eine Aufhebung im beiderseitigen Einverständniss auszuhandeln wobei der Arbeitgeber auf die Einhaltung der Fristen verzichtet.

Nein, auch für AN sind Kündigungsfristen (wenn auch kurze) zu beachten. Frage Deinen Arbeitgeber mal nach einem Aufhebungsvertrag, wenn er dem zustimmt dann gehts sofort.

Kündigungsfristen sind da, um den AG entsprechende Vorlaufzeiten zum planen zu geben. Das gleiche gilt für den AN.

Wenn er einen Vertrag hat, steht die Kündigungsfrist doch drin. Die muss er einhalten.

Was möchtest Du wissen?