Kann ein Anwalt sowas?

4 Antworten

Ich schließe mich der Meinung von Marelou an, deine Anwältin kann das am Besten beurteilen. Wir wissen überhaupt nicht, um was es geht. Lügen an sich ist nicht verboten, es wird schon um andere Dinge gehen. Die andere Partei (dein Ex-Mann) sieht die Welt aus einem anderen Blickwinkel und er verfolgt andere Interessen. Auch das ist nicht verboten, im Gegenteil, das tut jeder. Ein Anwalt ist nüchtern und sachlich, er reduziert die Dinge auf die relevanten Sachverhalte. Und er kann einschätzen, was man erreichen kann. Mach dir vorläufig keinen schweren Kopf, ich vermute mal, dass (nachvollziehbare) Gefühle bei dir dem klaren Blick und der nüchternen Handlung vielleicht nicht hilfreich sind.

Naja er macht Anzeigen indem er lügt und redet viele verlogene Dinge über mich. Ich mein irgendwann muss doch damit Schluss sein. Ich kann auch nicht nach Lust und Laune anzeigen machen und Lügen über Menschen verbreiten nur weil ich frustriert bin. Ich wollte hier nur nach Meinungen fragen da ich Angst habe was falsches bei der Anwältin zu sagen.

Natürlich kann sie das. Aber in solchen Briefen wird nicht darum gebeten, es wird ausdrücklich verlangt! Ansonsten kann sie ihm schreiben, dass Du wegen Verleumdung eine Anzeige erstatten wirst.

Meine Anwältin gab sich so in ihrer Ausdrucksweise in meiner Angelegenheit. Schluß mit nett und freundlich, hier wird gefordert.

Polizisten kannst Du vergessen, der hat ja kein Jura studiert.

lg Lilo

ich habe mir mal ein paar Deiner Fragen durchgelesen. Ich hoffe, Du hast eine Anwältin für Familienrecht genommen?

Danke für deine Antwort, das macht mir Mut! Ja ich habe eine Anwältin für Familienrecht. Ich hoffe das sie mir gut weiter helfen kann. Langsam wird es echt zu viel.

Ja natürlich kann ein Anwalt so etwas. Auffordern, das künftig zu unterlassen und ihm die Konsequenzen aufzeigen, wenn er es trotzdem weiterhin macht.

Und Deine Anwältin ruhig alles fragen, was Du in dieser Sache wissen möchtest. Du bist doch schließlich die Auftraggeberin.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Frag das doch besser deine Anwältin.

Ex-Freundin vergessen / drüber hinweg kommen

Liebe Community, Ich bin 19 Jahre alt und kam am 12.10.2012 mit meiner Ex-Freundin zusammen. Sie ist 18 und hat ein Kind im Alter von 14 Monaten. Gestern habe ich mich von ihr getrennt weil ich nicht damit klar komme, dass ihr Ex-Freund (welcher der Vater des Kindes ist) immer eine große Rolle in ihrem Leben spielen wird. Jetzt im nachhinein bereue ich die Trennung aber aufgrund des Schluss machens bin ich ihr total egal geworden. Wir waren nur knapp 2 Wochen zusammen und ich habe sowas noch nie erlebt, dass ich so verliebt war.... Ich bin richtig am boden zerstört, richtig traurig und weiß nicht wohin mit mir. Unteranderem vermisse ich wie sie immer aus Spaß ''Gorillaaa'' gesagt hat. Das war einfach nur süß. Und ich Trottel höre mir Musik an, welche mich an sie erinnert. Und sage mir gedanklich immer wieder dieses Wort ''Gorillaaa'' und versuche es so klingen zu lassen wie sie es ausgesprochen hat.

Ich bezweifle das wir nocheinmal zusammen kommen.... deshalb muss ich jetzt verstehen das es vorbei ist und nie wieder sein wird. Auch das ''Gorilla'' , welches ich nie wieder hören werde.... Klingt für euch vlt etwas krank aber ich brauche euren Rat.

Wie kann man sich am Besten ablenken oder seine Ex-Freundin vergessen.

Was würdet ihr an MEINER Stelle tun?

Das doofe ist, ich war schon oft vergeben & anschließend getrennt, mir ist bewusst das es nur ne Phase ist wo man sich denkt ''Keine wird mich so küssen wie sie es getan hat, keine wird mit mir so sex haben wie sie es getan hat usw.... Das ist mir alles klar aber trotzdem denke ich so verdammt negativ & traurig.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wo ist bei euch Fremdgehen erreicht?

Ich habe folgendes Problem: Meine Freundin hat sich bevor wir uns kennen gelernt haben mit einem guten Freund getroffen und der hat sie gekrault. Sie hat nie etwas erzählt sondern gelogen und gesagt er ist ein normaler Freund. Soweit is das ja auch nich schlimm aber sie haben sich immer wieder getroffen und sie hat alles akzeptiert: Tallie kraulen (unter dem Shirt, Bauch kraulen ebenfalls, und was mich besonders stört, da es in die beziehungsebene geht er durfte sie als normaler Freund an den Po fassen). Sie hat alles verschwiegen und ich hab durch öfters nachfragen eine halbe Antwort erst bekommen dass er sie bei einem Film in den arm genommen hat.. das war schon hart aber hat mich nicht weiter rückgeschlagen. Jetzt 2 Monate später bekomme ich durch weiteres nachfragen das alles heraus (kraulen, po/ das vor mir er schon sowas immer passiert ist) und auch die Sachen bei besagtem treffen was ja eigentlich zu aller erst laut ihr nie irgendwas passiert ist Bzw verschwiegen... zudem sei gesagt es waren jz 9 Monate seit dem wir uns kennen und sie hat nie was gesagt deswegen fühlt es sich so an wie eine kleine Affäre.. des Weiteren hat sie nie etwas aus freien Stücken erzählt sondern erst auf Nachfrage und dann auxh nich die Wahrheit..
Ich fühle mich sehr zurückgewiesen durch die Sache mit dem Po da es eine ganz andere Stufe als kraulen ist welches für mich auch schon hart ist.. sie meint es waren keine Gefühle aber das is keine Erklärung wieso sie es denn zugelassen hat.. ich brauche dringend Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?