Kann die Polizei Nummern zurückverfolgen bei Anruf?

5 Antworten

ja das können sie. auch wenn die Nummer unterdrückt ist.können sie sie rausfinden da sie mitgesendet wird. ein eingeschaltetes Handy können sie jederzeit orten.

Hallo gangnamschwein,

die Polizei hat unabhängig davon ob Du Deine Nummer unterdruckt hast oder nicht die Möglichkeit das Handy zu orten.

Ich denke ich wäre ein richterlicher Beschluss nötig, aber der kann innerhalb von paar Minuten eingeholt werden. Im übrigen ist hier ja auch Gefahr im Verzuge und wenn kein Richter erreichbar ist, darf die Polizei die Ortung auch ohne richterlichen Beschluss vornehmen, wenn der der Richter nicht erreichbar ist.

Das nächste Problem ist die technische Seite:

  1. Selbst wenn das Handy an ist, ist eine Ortung im günstigsten Falle auf 300 Meter genau und im ungünstigsten Falle bis 5 km ungenau. Kann sein, dass bei Handys mit GPS eine Metergenaue Ortung ist, aber ich glaube eher nicht.

  2. Wenn das Handy aus ist, kann nur der letzte Standort ermittelt werden, an dem das Handy ausgeschaltet wurde

Die Profis der Polizei könnten Dir sicherlich noch Informationen geben, die sind aber wahrscheinlich so geheim, dass sie es dir zwar sagen könnten, Dich aber anschließend eliminieren müßten. (Der letzte Satz ist natürlich nicht ganz ernst gemeint) Jedenfalls wie genau eine Handymöglichkeit ist, kann man auch googeln.

Aber zusammengefast kann man sagen, die Polizei hat die Möglichkeiten und wird diese sicherlich auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten nutzen.

Schöne Grüße
TheGrow

Rein theoretisch können die das. Aber das werden die nie zugeben und auch nicht tun, da sie so etwas nur mit richterlicher Erlaubnis tun dürfen. So einfach ist das auch nicht, es übersteigt die Ausrüstung eines normalen Reviers. Allerdings können sie, vor allem wenn sie die Nummer haben, durch die Provider feststellen lassen, in welcher Gegend das Handy zum Zeitpunkt des Telefonats war. Eine genaue Ortung ist angeblich mit einem normalen Handy nicht möglich, sondern es kann nur der Bereich des Sendemastes festgestellt werden in dem das Handy war. Anders wäre es mit einem GPS-Handy. Allerdings hat kein Revier die dazu nötige Technik.

  1. Bei einem Anruf über die 110 oder 112 wird immer die Rufnummer mit übertragen. Auch wenn diese eigentlich vom Handy unterdrückt wird.
  2. Eine Ortung des Geräts ist möglich, allerdings muss es dafür natürlich an sein. Wie genau die Ortung dann letztendlich ist hängt von der Ausstattung des Mobiltelefons und ggf. räumlichen Besonderheiten ab.
  3. Sollte das Gerät aus sein kann man die letzte Mobilfunkzelle herausfinden, in der das Gerät eingebucht war. Das ist aber natürlich ziemlich ungenau und hilft einem ohne weitere Erkenntnisse wenig,

Klar können die dein Handy orten aber nur wenns an ist .

Was möchtest Du wissen?