Kann die GEZ ein ihr unbekanntes Konto Pfänden bei angabe dieses Kontos für eine andere Pfändung?

4 Antworten

Sobald die Gläubiger dein neues Konto wissen ,wird gepfändet ,und die bekommen das raus,das ist halt nicht in Ordnung was du machst.Sollten sie dieses Konto pfänden ,ist wenn Geld drauf kommt oder Guthaben drauf ist dann weg.

Wenn du dem Gerichtsvollzieher das andere Konto verschweigst, machst du dich strafbar. Und ja, es kommt raus, da alle Konten in der Schufa stehen und ans Finanzamt gemeldet werden.

http://www.123recht.net/forum\_topic.asp?topic\_id=164799&ccheck=1 ?


Gut, nur pfändet die GEZ das Konto und nicht ein Gerichtsvollzieher. So war es jedenfalls die Jahre davor. Es kommt einfach kommentarlos eine Pfändung aufs P-Konto, mit dem ich bei ihnen als Kunde gemeldet bin.

@kampfkaese

Die GEZ gibts nicht mehr, oder sind das uralt-Schulden?

denkst du dein gerichtsvollzieher ist dumm? wenn du deine konten nicht vollständig angegeben hast, dann bekommst du ein problem. du hast informationen unterschlagen. zum anderen kann der gerichtsvollzieher feststellen lassen, wo du konten, sparbücher etc hast. die sind alle gelistet. was glaubst du woher das jobcenter weiß wo du konten etc überall hast.

Hallo? Es ght sich um die GEZ und keinen gerichtsvollzieher. Ich will wissen ob die GEZ erfährt, was ein gerichtsvollzieher weiss. Hier steht eben etwas anderes: http://www.123recht.net/forum\_topic.asp?topic\_id=164799&ccheck=1 also wieso wissen die Gläubiger aus diesem Rehctsforum das nicht wenn es zweite Konten gibt? Der Gerichtsvollzieher weiss von dem Konto, genau so steht es oben.

@kampfkaese

wenn der gerichtsvollzieher davon weiß, dann gibt er es an den beitragsservice weiter. der beitragsservice pfändet nicht, das macht der gerichtsvollzieher, der die dinge für den beitragsservice bearbeitet. gez gibt es nicht mehr.

@kampfkaese

Die Angaben, die du dem Gerichtsvollzieher zur Vermögensauskunft gibst, stehen auch in der Vermögensauskunft und können von Behörden, die einen Grund vorweisen, kostenlos eingesehen werden.

Soweit ich weiß, führt der Beitragsservice die Pfändungen nicht selbst durch. Sie beauftragen jemanden, der für sie vollstreckt. Kann aber auch sein, dass das von Bundesland zu Bundesland verschieden ist.

Was möchtest Du wissen?