Kann die Dachfarbe vorgeschrieben werden?

5 Antworten

Wenn im Bebauungsplan bzw. von der Behörde rot vorgegeben ist, habt Ihr schlechte Karten. ich würde es auch nicht einfach anders machen - ich kenne einen Fall, da bestand die Stadt drauf, ein ganzes Dach wieder abzutragen. Fragen kostet nichts, aber die Behörde kann das bestimmen.

Entweder ist die Farbe(n) im Bebauungsplan angegeben oder es muss der ortsüblichen Bebauung angepaßt werden. So sieht in einem Strassenzug in dem alle Dächer rot sind, z.B. ein blaues hochglänzendes Dach etwas "gewöhnungsbedürftig" aus.

Soetwas ist normalerweise in bebauungsplänen etc. genau von der jeweiligen Baubehörde vorgegeben.

Dadurch soll halt ein einheitliches Erscheinungsbild der Strasse, des Ortes, etc. gewährleistet werden.

Eine bestimmte Farbe von Dach oder Fassaden kann im Bebauungsplan oder in einer örtlichen Gestaltungssatzung vorgeschrieben werden.

Selbst wenn dies im vorliegenden Fall nicht so sein sollte, können Fachbehörden, die im Baugenehmigungsverfahren regelmäßig von der zuständigen Unteren Bauaufsichtsbehörde beteiligt werden, ihre Belange geltend machen und eine bestimmte Farbgebung verlangen. Der Denkmalbehörde wird man hier insbesondere folgen, da sie mit ihrer Forderung vermutlich eine Anpassung des Neubaus an die denkmalgeschützte Kirche erreichen möchte.

Entgegensetzen kann man dem eigentlich nichts, da ein rotes Dach gegenüber einem grauen keinen materiellen Nachteil und auch keine Beeinträchtigung der Nutzung darstellt. Der unbegründete Geschmack des Bauherren ("Wir wollen aber ein graues Dach!") muss hier nach meiner Meinung völlig nachvollziehbar gegenüber dem Interesse der Allgemeinheit an einer harmonisch gestalteten gebauten Umwelt und der ungestörten Erlebbarkeit des benachbarten Baudenkmals zurückstehen.

Immer noch gibt es aus der historischen Tradition ganze Dörfer und Städte, wo es ortsüblich ist, schiefergraue oder eben rote Dächer zu haben. Da ist eine Ortssatzung meist vorhanden, nach der sich ein Bauwilliger richten soll. Für neue Baugebiete gab und gibt es Vorschriften, z.B. in Weimar darf man in einem Baugebiet nur mit Flachdach bauen.

Gegen den Denkmalschutz hast du keinerlei Chance!

Was möchtest Du wissen?