Kann das Jobcenter mich wirklich zum Umzug zwingen?

5 Antworten

Das mit dem ueblichen Satz ist sowieso klar....die volle Miete bekommt man nur 3 Monate vollstaendig bezahlt. Zwingen kann Dich sicher Keiner umzuziehen...aber mit den ca. 700 euro im Monat, die Du als Zahlung vom Amt monatlich erhalten wirst.....kannst Du diese Miete auf Dauer niemals zahlen....

6 monate bekommt er die miete weiter bezahlt. bis dahin hat er zeit sich eine neue wohnung zu suchen oder glück einen job gefunden zu haben.

Du zahlst 600 € MIete für dich alleine..:O...hast du etwa eine drei-zimmer-wohung oder wie?!!...das ist ganz schön heftig...

Da kannst du nichts machen...steht leider im Sozialgesetzbuch....außer sie sind kulant dir gegenüber...

Leuchtet mir einfach nicht ein. Nein, 2 Zimmer.

@Schlacks1991

Na ganz einfach...für eine Person reicht auch eine kleine Wohnung bzw. billigere Wohnung, die könntest du dir auch dann selber finanzieren wenn du einen Job hast...wieso sollten sie dir da noch Geld geben damit du eine größere Wohnung hast...die verschenken nicht einfach umsonst geld...vor allem wenn es nicht nötig ist...!!!

Andere können das geld mehr gebrauchen als du...die haben mehr von als paar m² mehr...

@honey00

Nein, nein, das ist nicht logisch. Du hast mich nicht verstanden.

Die Arge entscheidet ob die Wohnung angemessen ist oder nicht. Da die Wohnung deutlich über dem Rahmen der dir finanziell zustehenden Mittel hinausgeht werden sie sehr wahrscheinlich nicht zustimmen. Ja, sie können sagen sie bezahlen nicht für die Wohnung. Du bekommst aber eine angemessene Frist in der du dir eine angemessene Wohnung suchen kannst (ich meine 6 Monate). In den 6 Monaten übernehmen sie dieKosten für die jetzige Wohnung. Aber danach musst du was neues haben.

Ist mein Informationsstand. Korrigiert mich wenn ich mich irre

Und wenn ich trotzdem nicht umziehe? Streichen sie dann alles oder zahlen sie den Standardsatz weiter?

@Schlacks1991

Das kann ich dir leider nicht beantworten, da ich nicht weiß wie dann vorgegangen wird.

Aber rein vom logischen her müssten sie dir dann ja den Satz überweisen der für eine Person vorgegeben ist. Wie du den Rest dann bezahlst ist wahrscheinlich dann dein Problem. Achja fr Heizkosten bekommst du auch Geld. Das geht danach wie groß deine Wohnung ist. Bekommst pro m² einen gewissen Satzan Geld. Liegst die Wohnung über der vorgegebenen m²-Zahl musst du für die anderen Kosten alleine von deinem Hartz 4 Satz aufkommen

Zwingen können sie dich nicht, aber sie können nur die Höchstgrenze anerkennen. Den Rest müsstest du dann selber zahlen. Ich weiß ja nicht wie die Höchstgrenze in deinem Kreis ist, aber wenn du wie du sagst 100 Euro im Monat von der Regelleistung zahlen willst, werden sie sicher hellhörig. Dann musst du nachweisen was deine regelmäßigen Kosten sind und wenn du kein Einkommen hast werden sie sicher darauf schließen dass du irgendwelche anderen ("schwarzen") Einnahmequellen hast und wegen Zweifel an der Hilfebedürftigkeit ablehnen bzw versagen.

Und mal nebenbei...Für einen Hartz IV Empfänger sind 100 Euro im Monat keineswegs lächerlich sondern eine Menge Geld. Aber das wirst du dann auch noch merken wenn es bei dir so weit ist.

Ich könnte es ja von meinem Freibetrag zahlen, als von dem, was mir pro Lebensjahr als Altersvorsorge als Freibetrag zusteht.

@Schlacks1991

Du meinst die 150 € pro Lebensjahr? Ist denn Vermögen vorhanden? Wenn nein kannst du ja schlecht was zahlen was du gar nicht hast ;-) Du kannst natürlich einen Nebenjob annehmen und argumentieren dass du das aus dem daraus resultierenden Freibetrag bezahlst.

@Schlacks1991

DieAltersvorsorge darfst du gerade nicht dafür angreifen. Dann wäre die gesamte Altersvorsorge angreifbares vermögen.

@DerHans

quatsch. die altersvorsorge hat ganz andere freibeträge.

nein natürlich nicht ich hatte das gleiche problem ich habe einfach denen saftige briefe geschickt und mein anwalt natürlich auch.

Und kriegst noch Geld?

Was möchtest Du wissen?