Kann das Amt Zahlungen nach einen Monat einfach vom Konto zurück buchen?

4 Antworten

Überweisungen können nicht zurück gebucht werden. Lass dir keinen vom Pferd erzählen.

Das mit der Pfändung kann natürlich stimmen.

Wenn ich das Recht verstehe hat dein Mieter weder Kaution noch Miete gezahlt!?

Kaution darf er übrigens per Gesetz in 3 Raten zahlen.

Ja beides wurde nicht bezahlt

@Klexxii

Dachte ich mir.

Was dein Mieter für Probleme hat kann/soll dir egal sein.

Ein Drittel der Kaution hätte er bei Mietbeginn zahlen müssen und die Miete spätestens am 3. März zur Zahlung anweisen.

Mit der Miete ist er jetzt deutlich in Verzug.

Du kannst ihn deswegen Abmahnen oder bis etwa 10. April warten. Ist dann auch die Aprilmiete nicht gezahlt kannst Du ihn fristlos kündigen.

Wegen der nicht gezahlten Kaution könntest frühestens Mitte Mai agieren.

Wohnt dein Mieter mit dir in der selben Wohnung und hat das Zimmer möbliert gemietet?

@anitari

In den Untermietvertrag habe ich eine kleine Erkenzung:

"Die Kaution muss innerhalb der nächsten 10 Tage überwiesen werde, sollte dies nicht fer Fall sein, hat der Vertrag keine gültigkeit mehr"

Ich könnte meinen Untermieter ja dann sofort rausschmeißen oder ?

@Klexxii

"Die Kaution muss innerhalb der nächsten 10 Tage überwiesen werde, sollte dies nicht fer Fall sein, hat der Vertrag keine gültigkeit mehr"

Das ist unwirksam. Bei Wohnraummietverträgen geht Gesetz vor vertragliche Vereinbarungen, falls diese zum Nachteil des Mieters sind.

Ich könnte meinen Untermieter ja dann sofort rausschmeißen oder ?

Nein.

Ja, das geht über einen Bankrückruf. Ich glaube allerdings kaum, dass die Jobcenter so etwas machen. Viel zu hoher Arbeitsaufwand.

Doch  das können die , auch noch nach drei Monaten, wenn sie herausfinden und das werden die ja, das die Zahlung nicht Rechtens war.

Wenn die Zahlung nicht rechtens war können die das Geld zurückfordern, aber nicht die Überweisung zurückbuchen. 

@anitari

Sie könnten einen Bankrückruf veranlassen. Das ist ein gängiger Weg. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, das Jobcenter diesen Weg gehen.

Eine Überweisung kann man, soweit mir bekannt ist, nicht rückgängig machen.

Was möchtest Du wissen?