Kann Bauland mit Bauzwang von der Gemeinde tauschen?

3 Antworten

Die Gemeinde selber wird kein Interesse an dem Grundstück haben.

Wenn dein Bekannter es aber im Rahmen eines Vergabeverfahrens damals von der Gemeinde gekauft hat, kommt es darauf an, welche Konsequenzen vereinbart wurden, wenn das Baugebot nicht umgesetzt wird. Denkbar wäre, dass noch eine Warteliste von damaligen Bewerbern existiert, die dann zunächst zum Zuge kommen könnten. Ebenfalls könnte euer Geschäft als Umgehung des damaligen Vergabeverfahrens aufgefasst werden.

Die Bedingungen des Baugebotes müsste der Bekannte aber kennen. Vielleicht sind sie auch beim Grundbuchamt hinterlegt, da sich die Gemeinde meist das Rückabwicklungsrecht im Grundbuch sichert.

Frag doch einfach zuerst bei der Gemeinde an, ob ein solcher Tausch überhaupt denkbar wäre.

Wenn ja, wie sollten wir vorgehen?

Anfragen ob auf dieses Grundstück Interesse besteht, wird bei einem notariellen Kaufvertrag eh in die Wege geleitet

wird bei einem notariellen Kaufvertrag eh in die Wege geleitet

Das ist nicht hilfreich, weil der Notar auch kostet und die Leute das vorher wissen wollen.

@lesterb42
Anfragen ob auf dieses Grundstück Interesse besteht

du hast dich nur auf den 2. Teil der Antwort bezogen; wo fragt man an? bei der Stadtverwaltung

@peterobm

Na und ist gleichwohl Käse.

Was möchtest Du wissen?