Kann Banker Überweisnung blockieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kontoführende Institut ist nicht verpflichtet, Überweisungen auszuführen, wenn das Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist oder ein eingeräumter Dispositionskredit überzogen ist.

Rückbuchungen sind - zumal bei Online-Überweisungen - seitens der Bank allerdings nicht möglich.

Deine Freundin verkauft dich für blöd und hält dich schlicht weiter hin :-(

Entweder legt sie das Geld heute noch auf den Tisch oder du solltest dich nicht weiter an der Nase herumführen lassen und ihr unmißverständlich deutlich machen, andernfalls einen kostenpflichtigen Mahnbescheid und vollstreckbaren Titel mit (Lohn- oder Konten-)Pfändung zu erwirken :-O

G imager761

Genau das habe ich bei den AGB`s meiner Bank gefunden.. Auch das mit den Onlineüberweisungen habe ich mir so gedacht.. Vielen Danke für die Antwort..

Ja darf er, wenn sie nicht genügend Guthaben hat. Kann er ohne ihre Zustimmung machen. Bekommt sie aber normal auch schriftlich dass es zurück geholt wurde

Online kann man Überweisungen stornieren, nachdem man zuerst überwiesen hat! Vorher kann man noch einen Ausdruck machen und einer denkt es ist überwiesen!
Der Geldgeber denkt prima die Kohle ist da!Pustekuchen! Die Bank storniert nichts, da mit Bestätigung der Tan Nr überwiesen wurde!Oder man kann auch nach der Tan Übertragung einfach die Überweisung abbrechen bevor ausgedruckt hat, geht auch! Lasst dich nicht verarschen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nach ACHT JAHREN sollte das der Fragesteller schon gelöst haben.

Sie meinte nun das der Banker die Überweisung, obwohl angeblich Online ausgeführt, zurück geholt oder blockiert hat.. Geht sowas??

Natürlich geht sowas nicht. Der "Banker" bekommt vom Kunden einen Auftrag den er ohne wenn und aber auszuführen hat. Es sei denn das Konto weißt nicht die genügenden Deckung auf.

Klar, wenn er nicht genug Geld auf dem Konto hat, werden Überweisungen nicht ausgeführt.

Was möchtest Du wissen?