Kann Arge(Arbeitsamt) eine Schwangere(4monat) zur Arbeit zwingen?!

3 Antworten

Schwangerschaft ist keine Krankheit. Der Zeitraum, in dem Arbeit für Schwangere nicht mehr zumutbar ist, wird duch die Mutterschutzzeit begrenzt. Entsprechend kann Dich die ARGE selbstverständlich noch auffordern, zu arbeiten. Wenn Du Symptome der Schwangerschaft hast, die Arbeit nicht möglich machen, kannst Du Dich ja beim Hausarzt oder Gynäkologen Arbeitsunfähig schreiben lassen. Und dann wird Dich auch niemand zwingen, arbeiten zu gehen. Weil Du DANN dazu ja auch nicht in der Lage bist.

Genau so! DH!

jap. wenn du dich weigerst, wird dir halt das geld gekürzt oder gestrichen.

die einzige möglichkeit dies zu umgehen, wäre, wenn dir dein frauenarzt ein berufsverbot ausstellt... dann kann dich keiner mehr zwingen.

Hallo, das ist genau der Grund, warum Hartz 4 Enpfänger in der Öffentlichkeit so fertig gemacht werden !!! ich habe auch zwei Kinder, weshalb ich Hartz kriege, weil mein Lehrlingsgeld nicht ausreicht, aber ich war bei beiden bis zum 8.Monat arbeiten, und jetzt in der Lehre krieg ich umgerechnet nen Stundenlohn von 0,76 €.,aber ich tue was für mein Geld!!! Klar ist einem mal schlecht, aber willst nicht lieber für nen Euro arbeiten gehen, um alle Sachen für dein Baby zu besorgen? Soviel, wie du dir vielleicht wünscht, kriegdst du nämlich nicht an Erstausstattung, da ist nichts neues drin...und du weisst schon, das du kein Elterngeld bekommst, asl Hartz 4 Empfänger? Ist seit Januar so, also solltest du lieber solange es geht arbeiten und dir was zurück legen, und glaub mir, es geht, wenn auch nicht so viel

Was möchtest Du wissen?