Kaltmiete oder Warmmiete 0

3 Antworten

was heißt, was ist besser? In den Mietverträgen wird in der Regel immer die Kaltmiete angegeben. Daß Du die Nebenkosten auch bezahlen mußt, ist doch logisch. Sollte der Vertrag mit einer Warmmiete angegeben sein, ist das sehr komisch. Der Vermieter ist nämlich verpflichtet die Nebenkosten jährlich zu spezifizieren - Du mußt doch kontrollieren können, was Du z.B, an Heizkosten hattest.

Wenn eine Wohnung 700€ Kaltmiete kostet, heißt das, dass man dazu noch die Summen für Heizung etc. zahlen musst.

Kostet sie 700€ Warmmiete, sind diese Kosten bereits inbegriffen und fallen nicht noch zusätzlich an.

In der Regel muss man Warmmiete zahlen, denn Warmmiete ist:

Kaltmiete+Nebenkosten

Was möchtest Du wissen?