Kaltmiete einer Wohnung runterhandeln?(Wohnungsunternehmen)

5 Antworten

Selbst wenn die Wohnung schon länger annonciert ist, heißt es nicht, dass es nicht schon längst gute Interessenten gibt. Die WBG hofft eben auf einen noch besseren und wenn Du versuchst zu hart zu verhandeln, bist Du vermutlich gleich unten durch.

Dennoch, fragen kostet nichts. Wenn sonst alles stimmt. Selbstauskunft, Einkommen, Sicherheiten etc.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Diese beträgt 345€. Mein Budget gibt aus unterschiedlichen Gründen eine Kaltmiete von maximal 320€ her.

Kaum ein Vermieter wird sich darauf einlassen und Sie müssen auch vielleicht damit rechnen, dass es in 15 Monaten zu einer Mieterhöhung kommen kann.

Wenn Dein Budget so knapp bemessen ist, solltest Du Dir eine Wohnung suchen die unter 300 € Kaltmiete liegt.

Oder Du schaust mal wo man noch einsparen kann.

Wenn du für lächerlich 25 EUR feilschen mjuss, ist die Wohnung entweder zu groß oder eben nicht in deinem Budget.

Warum sollte die Gesellschaft das machen wollen, wenn du offenbar so kanpp bei Kasse bist? Bei der nächsten BK-Anpassung ahnen sie, was es mit deiner Zahlungsfähigkeit auf sich hat.

Und was bringt es dir, wenn sie danach die Miete erhöhen oder die NK steigen?

Die Bude ist schlicht nicht in deinem Budget, wenn du so knapp kalkulieren musst :-O

G imager761

Na dann anschreiben und erstmal wohnung anschauen. vielleicht kann man mit dem vermieter ja noch reden. wenn das über makler läuft, gehts eher schwieriger

das ist direkt vom unternehmen

Kannst Du versuchen, ein Vermieter wird lieber niedriger vermieten, als eine Wohnung über mehrere Monate leerstehen zu lassen...

Was möchtest Du wissen?