Kalte Wohnung, alte Fenster. Rechte?

5 Antworten

Hey, ich melde mich kurz zu Wort.

Als Vermieter ist man Verpflichtet eine Menschenwürdige Wohnung zu vermieten. Ansonsten kann der Mieter, eine Mietminderung in Anspruch nehmen.

quelle: https://www.sueddeutsche.de/geld/mietrecht-wie-kann-ich-eine-mietminderung-durchsetzen-1.1733336

Ich würde den Vermieter sofort damit konfrontieren, selbst wenn der Vermieter mit der Kündigung droht, kann ein Vermieter Sie nicht so leicht vor die Straße setzen. Da gibt es eine Tricks, ich empfehle Ihnen sich einzulesen und diese Situation selber in die Hand zu nehmen, zumal Ihre Gesundheit sogar davon abhängt.

Ich hoffe die kurze Antwort konnte helfen, bei weiteren Fragen stehe ich gerne bei einer Privaten Nachricht zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Cüneyt Karatas

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Na hoffentlich bleiben die Leutchen da bei ihren ominösen Mietkürzungsempfehlungen gesund und es wird zusätzlich dabei im Winter schön warm in der Wohnung; dies auch noch ohne "fließend Wasser" an den Alufenstern.

Lieben Dank, für deine schnelle Hilfe.

Ich denke, ich werde nochmal ein ausführliches Gespräch mit meiner VM suchen müssen.

Mit abdichtungsband, wie mir geraten wurde in den unteren Antworten, hab ich’s auch schon versucht. Keine Besserung. Auch teppichläufer bringen nichts... Und eine neue Wohnung, bei den Mietpreisen zu suchen, ist auch nicht wünschenswert...

Lg lea

@leeea3010

Dass andere Wohnungen so viel mehr kosten bzw. diese so günstig ist, hat also offensichtlich Gründe. Bleibt die Frage, ob du dir die höheren Mieten leisten kannst. Wenn nicht, bliebe noch der Umzug in eine bedeutend schlechtere Lage, denn das macht Wohnungen auch günstiger...

Ich hatte auch bei der VM zu Beginn erwähnt, dass ich chronisch krank bin und sie versicherte mir, dass alles in Ordnung sei. Die Nachbarn hatten mir dann auch bestätigt, dass es bei der Vormieterin das gleiche Problem war.

@leeea3010

Die Vormierterin hat scheinbar begriffen und gekündigt!

Sie sollten diese doch nicht so schöne zugige und kalte Wohnung rsitgerecht kündigen und die verbelibend zeit bis zum Mietvertragsende nutzen, um eine wirklich schöne neubauwohnung in einer guten Gegend für sich zufinden!

Solche Wohnungen sind zwar häufig ein wenige teurer, halten Sie aber gesund und im Winter schön warm!

Umziehen oder mit kleinen Tricks selber Abhilfe schaffen. Du hast die Wohnung so gemietet. Warum solltest du da jetzt einen Anspruch darauf haben, dass dort was modernisiert wird? Und wenn das passiert, kannst du dich schon mal darauf einstellen, dass diese Maßnahmen auf die Miete umgelegt werden, du also mehr Miete zahlen musst.

Wenn der Boden kalt ist, leg Teppich(läufer) darauf oder trag halt Hausschuhe. Wenn es zum Fenster reinzieht, besorg dir Dichtungsband und versuch, die damit etwas dichter zu bekommen. Zudem helfen Jalousien oder dickere Baumwollvorhänge gegen Wärmeverlust über die Fenster im Winter.

Der einzige Punkt, wo deine Vermieterin wirklich schnell aktiv werden muss, ist ein Heizungsausfall im Winter. Aber nicht in Form einer neuen Heizung. Die vorhandene muss halt wieder zum Laufen gebracht werden und ausreichend Wärme liefern, um die Grenzwerte zu erreichen, mehr nicht.

.... und gegen den Fußboden gibt es keine Hausschuhe. Zum Glück "ziehen" die Fensterrahmen noch, nach Deiner Schilderung ist doch Schimmel vorprogrammiert, wenn jetzt schon die Rahmen feucht sind mangels Lüftung.

Merke: Dann sind es ja die Schränke und die Klamotten auch. Schaue auch mal hinter den Schrank.

Ich gehe zudem davon aus, dass keine Neubaumiete bezahlt wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

recht wenig - Altbau - du hast die Wohnung so gemietet.

Fenster sind undicht - Abhilfe schafft Tesa Moll, viele Alufenster haben das Problem beim Anlaufen

mit dem Vermieter reden oder ne neue Wohnung suchen. Vermieter kann bei neuen Fenstern die Miete erhöhen

Was möchtest Du wissen?