käufer steht verärgert vor der tür?!

5 Antworten

Du hast ja anscheinend keinen "Laden" .. da kann ein Käufer nicht "in den Laden kommen" und das Geld zurückfordern. Selbst in einem "Laden" kann ein Käufer nur darum bitten, dass man ihm die Ware wieder zurück nimmt ... der käufer darf noch nicht einmal versuchen den Verkäufer zur Rücknahme zu zwingen. 

Wenn er schon da ist und sein Aerger berechtigt ist, dann solltest du nicht noch irgendwelche Schwierigkeiten machen sondern das Geld gleich zurueckgeben. Wenn er veraergert ist, dann wird ja irgendetwas mit dem gekauften Artikel nicht stimmen, da ist eine sofortige Ruecknahme nur fair.

Die Frage ist ja erstmal, hat er überhaupt das Recht auf Rückabwicklung?

Wenn ja, würde ich es schnell abwickeln, alleine um Ruhe zu haben.

Wenn Du unbedingt eine negative Bewertung haben willst, dann mach das. Mensch, hab dich nicht so und stell den Käufer schnellstens zufrieden.

Du bist Privatverkäufer? Dann musst du nichts zurücknehmen. Sofern auch alle Angaben zum Artikel gestimmt haben, sowieso problemlos. Ansonsten könnte er natürlich rechtlich gegen dich vorgehen.

Wenn der Kaeufer veraergert ist, dann gehe ich davon aus, dass eben nicht alles so in der Beschreibung gestimmt hat.

@Franticek

Klar, in diesem Fall ist es ratsam den Artikel freiwillig zurückzunehmen. Sonst kommt eine Anzeige wegen Betrugs ;)

Was möchtest Du wissen?