Kabelanschluss ohne zu zahlen!?

4 Antworten

Wenn der Kabelanschluss schon vorhanden ist und du ihn mit Nebenkosten bezahlst ist alles in Ordnung. Das ist praktisch der Mehrwert der Wohnung.In den heutigen neugebauten Häusern wird schon bei der Planung an solche Anschlüsse gedacht. Wir leben schließlich in Computerzeiten Vertrag brauchst du nur bei Internetanschluss und oder Telefonanschluss mit Kabel BW. Wenn du einen Kabelreceiver oder einen DVB-C TV an den Kabelanschluss hängst, hast statt einem analogen einen digitalen Anschluss mit 70 TV Sendern und genauso vielen Radiosendern.

Wenn Dein Vermieter den Kabelanschluss in Deiner Wohnung zahlt und Du das mit der Miete abgleichst, ist alles in Ordnung. Das würde ich mit dem Vermieter dennoch abklären.

Du bist Student und kannst nicht mal Deinen Mietvertrag verstehen?

Du bezahlst Deinen Anschluss mit Deinen Mietnebenkosten, ebenso wie evtl. Wasser und gelbe Tonne und was sonst noch so anfällt.

Ich habe doch extra die Mietverwaltung kontaktiert, die mir gesagt hat, dass die Kosten des Kabelanschlusses NICHT in den Nebenkosten enthalten sind!

@Flowy1994

Dann steht in Deinem Mietvertrag was anderes, als die Verwaltung das sagt. Weiß der eine nicht, was der andere macht? Ich überlege mir nur, warum Du überhaupt nachfragst, wenn Du im Mietvertrag steht, dass Du diese Kosten mit den Nebenkosten begleichst.

@blondie1705

Das steht im Vertrag irgendwo klein geschrieben und scheint mir zu dem Standardvertrag der Mietverwaltung zu gehören. Und wie gesagt deckt es sich nicht mit der Information von der Ansprechperson. Zudem habe ich Kabel BW kontaktiert und gefragt, ob für mein Mehrfamilienhaus ein Gemeinschaftvertrag o.ä. vorliegt. Der Kabel BW Mitarbeiter hat mir auch hier gesagt, dass ich selbst einen Vertrag abschließen muss!

Was möchtest Du wissen?