Kabelanschluss in Nebenkosten. Muss aber trotzdem zahlen?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist rechtens und genau so, wenn nicht vorhanden, dann eben nicht. Da steht mit Sicherheit nicht drin, dass die bereits drin sind, sondern dass die drin sein können. Die Aufzugskosten stehen ja auch drin, auch wenn kein Aufzug vorhanden ist...

Du musst zahlen...

Wenn Unity an deiner neuen Adresse 3- Play anbietet hat dor schon jemand mal einen Digitalkabelansschluss beantragt, was zur Folge hatte das der Hauseigentümer der Umrüstung zustimmen musste. Somit ist dem Vermieter auch bekannt das es eine Gemeinschaftskabelanlage gibt und somit steht er in der Pflicht. Normalerweise zahlen Vermieter 5 Euro pro Anschluss und legen den auf die Miete um. Du als Enzelkunde musst eben die 17.90 für den Analoganschluss plus die normalen Vertragsgeb. für alle darüber hinaus bezahlen. Das ist sowieso unfair aber aus Sicht von Unity leider rechtens.

Falls du einen Großvermieter wie Annington oder so hast wirst du kaum gegen die Ankommen und ein Grund für eine Vertagskündigung bei Unity liegt nur vor wenn du aus deren Versogungsbereich herausziehst, also z. Bsp. nach RLP wo Kabel Deutschland regiert.

Da sich dein Vermieter rausredet kannst du allerdings noch folgendes machen. Da er ja bestreitet etwas von einer Gemeinschaftskabelanlage zu wissen kann er dir nicht verbieten einen Satelittenschüssel aufzuhängen. Dann änderst du deinen Vertrag bei Unity und beziehst nur noch Internet und Telefon über die. Diese Änderung ist jederzeit möglich und du musst laut einem aktuellen Urteil die Grundgebühr für den analogen Kabelanschluss, eben die strittigen 17.90 Euro, nicht mehr bezahlen.

Also 1. Es ist ein Neubau. In dem Haus hat daher noch nie jemand gewohnt. und 2. Also wie nach dir beschrieben zahle ich ca 5 Euro für den Anschluss an den Vermieter, dann 17,90 drauf an Unity und dann soll ich mein 3Play bezahlen?! Wieso zahle ich also zweimal den Anschluss.

Und wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen "Kabelanschluss für 17,90 bei Unity bezahlen" und "die laufenden monatlichen Grundgebühren für Breitbandkabelanschlüsse" zu bezahlen?

@Pornflakes

Da der Vermieter wohl nur einen Basisanschluss zur Verfügung stellt, Du aber ein umfangreicheres Programmpaket hast. Zu prüfen wäre hier, wofür genau die 5 Euro zu zahlen sind, allein für die Bereitstellung der Leitung darf er die nicht verlangen, da muss dann auch schon Fernsehempfang mit drin sein...

Das ist leider kompletter Unsinn, allein dass schonmal JEMAND ANDERES einen Anschluss hatte und er dies geduldet hat, begründet in keiner Weise eine Pflicht des Vermieters, im Gegenteil ist es ja gar nicht sein Anschluss, er hat keinen Vertrag mit einem Kabelnetzbetreiber und auch keinen dementsprechenden mit dem Mieter. Allein die Nennung unter den Nebenkosten begründet ebenfalls NICHT einen solchen Vertragsbestandteil...

@MosqitoKiller

@Pornflakes: Wenn Du außer den 17,90 nichts weiter bezahlen sollst hat Mosqito recht, auch wenn er sich da ein bisschen im Ton vergriffen hat. Wenn du nur deine gewählten digitalen Vertragsleistungen bezahlen sollst stellt der Vermieter ja die technische Grundstruktur im Haus zur Verfügung, wie es im Mietvertrag steht (Du hast ohne digitale Zusatzsender etwa 30 analoge, das ist die Grundversorgung).

In deiner ursprünglichen Frage hörte sich das so an als ob du zu deinem Vertrag noch 17,90 für den Analoganschluss bezahlen solltest. Ungefähr das nehmen Unity und Co nämlich von Einzelpersonen wenn der Anschluss gar nichts mit dem Vermieter zu tun hat.

Was das BGH-Urteil angeht bezieht sich das darauf das Kabelanbieter bis vor einiger Zeit auch dann Kabelgrundgebühren kassiert haben wenn über ihr Netz vom Kunden nur Telefon und Internet genutzt wurde. Einzig das wurde verboten.

Wenn es im Haus keinen zentralen Kabelanschluss gibt, brauchst Du an den Vermieter dafür nichts zu bezahlen. Willst du trotzdem einen Kabelanschluss "nur für Dich", dann fallen eben die 17,90 € an. Das ist schon alles rechtens.

Stehen dem im Mietvertrag die Gebühren für Kabelfernsehen drin?

Was möchtest Du wissen?