Jugendliche hocken den ganzen Tag rum und schreien wie blöd - was kann man machen

5 Antworten

bleibt nur polizei,sinnloses hin und herfahren ist auch nicht erlaubt,kannst mal die bank mit marmelade einschmieren wenn sie ab mitternacht nicht da sind,da setzt sich dann nicht so leicht einer drauf und ist harmlos

Einige Gemeinden stellen an bestimmten Orten (zum Beispiel Bus-Haltestellen) Frequenzgeneratoren (Feste Frequenz) mit Lautsprechern auf. Wenn du Soetwas nachbauen würdest würde sich das Problem von allein lösen, da Frequenzen etwa zwischen 15,5KHz und 18KHz kaum bzw garnicht von Erwachsenen wahrgenommen werden. Die Jugendlichen hingegen können diese unangenehmen bis schmerzhaften Frequenzen sehr wohl wahrnehmen.... Du kannst auch bei deiner Kommune nachfragen, ob die solch ein Gerät aufstellen und nur nachts aktivieren würden.

http://de.wikipedia.org/wiki/The_Mosquito

Dürfte in Deutschland gleich nach einer ganzen Reihe Gesetze nicht erlaubt sein (und das völlig zurecht). Abgesehen davon schädigst Du damit auch alle Erwachsenen mit noch gutem Gehör, viele Wildtiere, Hunde, Katzen, Babys, etc.

Warum bei der Gemeinde beschweren, wenn über 110 sofort Hilfe kommt? Die Polizei ist tatsächlich der erste, beste und richtige Ansprechpartner, wenn es um so was geht.

Die Polizei kann einen Platzverweis aussprechen, diesen kontrollieren und bei Zuwiderhandlung auch ahnden. Die Gemeinde kann da gar nichts machen.

Ruhestörung, Beleidigung, etc. sind Tatbestände, die in die Hände der Polizei gehören. Trau dich, dir passiert dabei gar nichts! Aber Ruhe kehrt ein!

Also, wenn sie 12-16 sind, hast du echt gute Karten. Die 14 Jährigen und älter können alle wegen Lärmbelästigung angezeigt werden, die 12-13 Jährigen MÜSSEN um 10 Uhr drinnen sein, da die Eltern sonst ihre aufsichtspflicht verletzen. Alle unter 18 von ihnen die rauchen, machen sich Strafbar. Stell offen an deinem Fenster eine Kamera auf, dass sie wirklich aufsehen provoziert. Wenn sie ihre Burnouts hinlegen ist das Hausfriedensbruch und evtl. sogar sachbeschädigung. Also ruf auf jeden Fall die Polizei und schildere die Lage, sobald du einen Videobeweis hast. Du wirst bestimmt viel illegales finden, was sie machen.

Alle unter 16, die rauchen, machen sich strafbar. Meines Wissens darf man Zigaretten schon ab 16 rauchen, auch wenn man sie erst mit 18 kaufen darf.

@frageantwortl

Man darf Zigaretten in jedem Alter rauchen und kaufen. Nur darf das Rauchen in der Öffentlichkeit nicht gestattet werden. Und natürlich dürfen auch keine Zigaretten verkauft/abgegeben werden. (Übrigens inzwischen beides mit der Grenze 18 Jahre).

Der Jugendliche selbst ist hier überhaupt nicht Adressat des Jugendschutzgesetzes.

@DMbuzz1

Echt? Das Jugendliche sich da überhaupt nichts zu schulden lassen kommen können wusst ich gar nicht. Sorry, mein Halbwissen :-D

die 12-13 Jährigen MÜSSEN um 10 Uhr drinnen sein, da die Eltern sonst ihre aufsichtspflicht verletzen.

Eine Ausgangssperre für Jugendliche gibt es in Deutschland nicht. Und es ist grundsätzlich auch keine Verletzung der Aufsichtsplicht.

Alle unter 18 von ihnen die rauchen, machen sich Strafbar.

Jugendlichen und Kindern ist das Rauchen nicht verboten.

Stell offen an deinem Fenster eine Kamera auf, dass sie wirklich aufsehen provoziert.

Das ist wohl kaum erlaubt. http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__6b.html

Du wirst bestimmt viel illegales finden, was sie machen.

Und nachher Farbbeutel und Eier an der Hauswand und aufgestochene Reifen...

Das mit der Bank könnte klappen, aber die Chancen stehen besser, wenn 100 Meter entfernt von euch kein Haus steht. Eurer Nachbar will sicher auch solche Typen vor seinem Haus haben

Eine Fertighausfirma auf Schadensesratz verklagen?

Hallo an alle,

wir haben vor drei Jahren mit einer Fertighausfirma gebaut. Alles war bislang wirklich ohne Beanstandung. Vor 5 Wochen haben wir bemerkt das wir nasse Wände zum Bad bekamen ( Trockenbauwände) daraufhin haben wir sofort die Firma angerufen und die schickten auch umgehend den Handwerker, der für das Bad damals zuständig war. Der Handwerker schob das auf mangelhafte Silikonfugen an der Dusche ( somit wartungsfugen und von uns selber zu erledigen) Ein paar Tage später haben wir bemerkt das der Schaden noch grösser war, wie zuerst angenommen. Wir haben einen Schrank weggeschoben und dahinter bereits schwarzer Schimmel. Also, habe ich die Gebäudeversicherung kontaktiert die auch umgehend einen Sachverständigen schickte. Das Resultat: Die Armaturen an Dusche und Waschbecken sind magelhaft eingebaut und daher lief das Wasser seit 3 Jahren in die Wände und den Estrich. Bemerkt wurde es erst jetzt, weil die Wände sich erst vollgesogen haben, bevor es sichtbar wurde. Also, es sind nicht die Wartungsfugen schuld, sondern tatsächlich der mangelhafte Einbau. Versicherung sagte wir müssen der Hausbaufirma eine Frist setzen zur Sanierung/Trocknung usw. Erst wenn die Frist verstrichen ist, kann die Versicherung tätig werden. Frist ist verstrichen, versicherung hat sich umgehend gekümmert. Soweit zur Vorgeschichte. Wir freuen uns natürlich, dass sich endlich jemand diesen Schaden angenommen hat.

Nun leben wir seit gestern auf einer Baustelle, die Dusche ist raus, das wasschbecken ist raus, die halbe Wand vom Bad ist raus. Also kann nun jeder sehen wer gerade auf dem Pott hockt. Die Geräte laufen, die Gerüche sind zum schreien usw. Natürlich ist es toll das jetzt was gemacht wird, aber es geht wirklich viel Wohnqualität verloren, eben weil wir auf einer Baustelle mit einem halben Bad leben. Hätten die Handwerker ihre Arbeit ordentlich gemacht, dann wäre uns das erspart geblieben. Zumindest noch nicht nach 3 Jahren passiert. Nun meine Frage: Kann man die Hausbaufirma auf Schadenseratz verklagen, weil man nun diesen ganzen Mist hat? Das ganze ist ja nicht in einer Woche vorbei. Das wird eine ganze Weile dauern bis wir wieder in einem kompletten Haus wohnen... Und ich finde, man hat eine Mange Geld bezahlt, das man was ordentliches hat. Und wegen Pfusch muss man jetzt so leben. Macht es Sinn eine Klage anzustreben oder kann ich mir den Nervenkrieg lieber ersparen? Danke für Antworten

Herzliche Grüße

...zur Frage

Mietrecht / Benutzung des Treppenhauses ins DG von fremden Leuten

Bei uns liegt folgendes Problem vor:

Wir wohnen im DG eines 4-Familien-Hauses. Auf dieser Etage befindet sich nur unsere Eingangstür, gegenüber unsere Schuhschränke und dazwischen eine Raumspartreppe, die zu weiteren Räumen auf dem Dachboden eins drüber führt, die ausschließlich uns zur Nutzung überlassen sind. Die Raumspartreppe führt zuerst in einen kleinen Vorraum, den wir auch nutzen (gehört auch zu uns), und von dort aus in 2 abgeschlossene Räume mit minderwertigen Türen, die man theoretisch mit wenig Gewalt aufbekommen könnte. In besagtem Vorraum lagern wir auch noch (wenig wertvolles) Eigentum. Dieser Vorraum ist vom Treppenhaus aus leider über die Raumspartreppe frei zugänglich.

Nun das Problem: In unserem Haus wohnen seit 3 Jahren (wir wohnen dort seit 21 Jahren) Leute, die keinerlei Hemmschwelle vor fremdem Eigentum haben, und der Meinung sind, sie dürfen alles. Die haben schon den Gemeinschaftsgarten als ihr Eigentum auserkoren und mit Kinderaußenspielsachen vollgebaut (mindestens 10 Teile - das steht aber auf einem anderen Blatt und gehört nicht zur Frage). Desweiteren haben die nichts anderes zu tun, als uns hinterher zu spionieren. Wir hatten schon so ein ungutes Gefühl, als wir letzten Sommer in den Urlaub gefahren sind, und haben deswegen damals so eine kleine Kamera installiert, die auf Bewegung Bilder oder 30 sec.-Videos macht. Diese Kamera nimmt wohlbemerkt keinen Bereich auf, wo andere Leute etwas verloren haben, da geht es nur zu uns (was die aber nicht interessiert). Mit Beginn des Letzten Urlaubs haben wir mindestens 10 mal Mitglieder dieser Familie auf den Bildern. Und mindestens 2 mal davon ist sicher, dass diese Leute bei uns auf dem Dachboden waren (Jugendliche von denen), sprich, die Raumspartreppe hochgestiegen sind in unsere Privaträume. Dass letzteres Hausfriedensbruch ist, habe ich mich bereits bei einem Polizisten informiert. Jedoch weiß ich nicht, wie das gesetzlich aussieht mit der Nutzung des Treppenhauses. Wir haben auch auf halber Etage einen Podest, auf dem auch noch ein Schrank und Pflanzen von uns stehen, und erst noch eine halbe Etage runter ist Gemeinschaftsbereich. Dürfen denn Leute, die NICHT im DG wohnen, einfach dort die Treppe hoch gehen bis vor unsere Tür? Die tun das wie gesagt nicht, um uns ´nen Blumenstrauß vorbei zu bringen, sondern, um zu spionieren, oder zu klingeln (man könnte auch unten klingeln) und zu schimpfen. Ich bin der Meinung, da es auf dieser Treppe ausschließlich zu unseren Räumen geht, und absolut nichts gemeinschaftliches dort oben ist, dass außer uns, und vielleicht dem Paketdienst, dort oben keiner was verloren hat. Ich habe schon gegoogelt, finde aber leider nichts passendes. Weiß jemand sicher, wie sich das mit der Nutzung eines Treppenhauses verhält, wo es nur zu einer einzigen Mietpartei geht? Dürfen Mieter, die da theoretisch nichts zu suchen haben, dort hoch laufen (an unseren Privatsachen vorbei)? Ich wäre sehr erleichtert, wenn jemand etwas wüsste. DANKE!

...zur Frage

Mann bedroht meinen Hund und will uns anzeigen. Was kann ich tun?

Hallo

Ich war gerade eben mit meinem Hund draußen, ein Jogger lief auf uns zu und ich nahm an er wolle an uns vorbeigehen und somit auch weiter geradeaus laufen. Ich musste mit meinem Hund abbiegen und dachte mir also nichts dabei aber der Mann ist ebenfalls abgebogen und hat sich praktisch an meinem Hund vorbei gequetscht. Nelson (mein Hund) ist zwar nicht aggressiv und er würde auch niemals jemanden beißen (vorallem nicht draußen und Fremde) aber er ist sehr schlecht gegenüber anderen Menschen, vorallem Männern, eingestellt und bellt schonmal wenn ihm jemand zu Nahe kommt. Wir sind schon mit einem Hundetrainer daran ihm das ab zu gewöhnen aber er bellt ab und an immer noch. Auf jeden Fall hat er den Mann angebellt und ist etwas auf die Hinterbeine gegangen, natürlich hab ich ihn sofort zurück gezogen und er wäre auch viel zu Weit von dem Mann entfernt gewesen um ihn (hätte er das gewollt) zu verletzten. Der Mann ist dann ziemlich genervt weiter gelaufen und ich dachte anfangs er würde es auf sich beruhen lassen aber nach einer Weile ist er dann mit seinem Fahrrad direkt auf uns zu gefahren und hat bei uns angehalten um meinem Hund zu drohen. Er meinte dass sollten wir uns noch einmal über den Weg laufen dann hätte er seine Stange dabei und er würde, das kann er mir garantieren, meinem "Vieh" den Kopf einschlagen. Außerdem würde er wenn Nelson noch einmal jemanden so "angreifen" würde das Ganze amtlich machen. Meine Frage ist jetzt kann er mich bzw meinen Hund dafür wirklich anzeigen? Und wenn ja was würde das für meinen Hund bedeuten? Eine Geldstrafe für mich? Muss ich den Hund abgeben? Muss er absofort ein Maulkorb tragen? Oder kann er sogar eingeschläfert werden? Außerdem möchte ich gerne wissen was ich gegen diesen "charmanten Herren" tun kann? Kann ich ihn für diese Drohung anzeigen? Ich weiß dass es strafbar ist jemanden mit körperlicher Gewalt zu drohen jedoch gilt das für Menschen also nehme ich mal an das dies nicht für Tiere gilt(?) Aber es ist schließlich auch strafbar jemanden zu bedrohen die der Person (also mir) nahe steht oder viel bedeutet, gilt das auch für Tiere? Schließlich dient diese Drohung ja genauso als Zwang sich seinem "Vorschlag" zu beugen wie es bei einem Menschen der Fall wäre.

...zur Frage

Jahrespraktikum langweilig und unterfordert?

Hallo Leute,

ich habe ein riesiges Problem mit dem ich mich nun an euch wende. Seit Anfang begann mein Pflichtpraktikum in einem kleinen Laden. Gehe dieses Jahr zu einem Berufskolleg mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung. Wir sind zwei Tage in der Schule und drei im Betrieb. Soweit so gut. Wie gesagt gehe ich seit knapp 3 Wochen zum Praktikum um bin zimlich enttäuscht und gelangweilt. Morgens um 9 uhr beginnt mein tag und ich darf erstmal den laden fegen. Danach darf ich zur Post gehen und Kontoauszüge bei der Bank abholen. Nun ich es 10 Uhr und bis jetzt hat es mir auch Spaß gemacht. Doch jetzt fängt die Höllenzeit an. Ich darf mich an Tisch setzten und mir irgendwie die zeit vertreiben. 13 Uhr Mittagspause. 15 Uhr und pause ist vorbei. Dann nochmal kurz zur Post und bis 18:30 uhr mir die Zeit am Tisch vertreiben. So geht es fast täglich. Zwischendurch darf ich vielleicht noch was kopieren, mehr auch nicht. Im August bin ich noch 5 tage im betrieb. An drei Tagen davon darf ich nach der Mittagspause einem Kollegen am PC über die Schulter gucken wie er Sachen in onlineshop stellt und ich darf es auch selber. Ich soll auf das einstellen angelernt werden um es später dann alleine machen zukönnen. Das war es dann auch schon. Jetzt frag ich mich, sind meine Ansprüche einfach zuhoch oder werde ich unterfordert? Ich mein von meinen 7,5h Arbeitszeit arbeite ich nur 2,5h. Denn Rest sitze ich nur rum. Ich nehme es meinem Chef auch nicht böse. Ich sehe ja selber das es nichts Zutun gibt. Ich frag auch zwischendurch ob ich was machen kann, erfolglos. Meine Kollegen sagten mir auch, daß es sich nicht mehr viel ändern wird. Wenn ich jetzt mal einen Monat weiter gucke, dann bin ich 2,5h bei Post und Co und 5h am PC und stelle bei ebay Artikel ein. Wo soll da auch der lernfaktor für die schule sein? Ich spiele Grade echt mit dem Gedanken den platz zu wechseln. Was sagt ihr zu meinen Arbeitsbedingungen? Sollte ich es so hin nehmen oder lieber wechseln?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Gerichtsverfahren/Pfändung auf falschen Namen?

Hallo liebe Community. Damit ihr meinen Fall versteht, greife ich einen früheren Eintrag von mir wieder auf und ergänze ihn!

Wie ihr an der Frage erkennen könnt geht es um ein Gerichtsverfahren. Und zwar läuft dieser bzw soll wohl dieser auf ein Pseudonym laufen. So zumindest meine Theorie. Bekomme seit geraumer Zeit merkwürdige Post von Kabel Deutschland. Mahnungen etc. Was gar keinen Sinn ergibt, da ich nicht bei denen bin. Mein Nachname ist nun (Fiktiv nur als Metapher) sagen wir Hansen. Nun läuft der ganze Witz aber über den Namen Gansen. Ich kriege also von Anfang an Post für diesen besagten Herrn Gansen. Vorname stimmt mit meinem über ein, Adresse ebenfalls. Was ist da los? Habe Kabel Bananenland ebenfalls kontaktiert und sie darauf aufmerksam gemacht, dass ich nix mit denen zu tun habe. + wollte man mir irgendein Gerät liefern von Kabel D. welche ich aber noch nicht einmal annehmen KONNTE, da Nachname falsch war. Meine Frage also, selbst Dienstleistung welcher Art auch immer ist nicht erfolgt. Obendrein habe ich nichts mit denen am Hut. Nachname ist ebenfalls falsch. Was kann im schlimmsten Fall passieren? Kabel D. will es nicht verstehen oder denkt ich würde mich rausreden wollen. Post wird leider wenn auch behinderterweise zugestellt. Da Postboten bei Brille Fielmann ausgelernt haben. Diese besagten, "berichtigen" ganz einfach auf der Post meinen Nachnamen. Obwohl Gansen steht machen sie drauf Hansen. Kritzeln also drauf rum. Zweite Frage; dürfen die das? Selbst auf gelben Scheinen? Und Dritte Frage; Wäre der Vertrag, welcher Art auch immer nicht in sich ungültig, da das besagte Gerät nicht geliefert werden konnte. Sprich, da Gansen, wollte mir der Postbote das Kabel D. Paket nicht zustellen. Nicht Fristgerecht geliefert = Rücktritt vom Kaufvertrag/Vertrag? Will nur so viel Angriffsfläche auf Kabel Bananenland haben wie irgend möglich.

EDIT: Nun sieht es so aus, dass mich einfach meine Bank und irgendein Inkasso Unternehmen (Infoscore Forderungsmanagement GmbH) gefpändet hat???? Was kann ich dagegen tun. Bitte konstruktive Vorschläge. Kein "geh zum Anwalt" gedönst. Möchte es gerne schnell und unkompliziert klären. Habe schon Ratschlag bekommen dort anzurufen etc. Weitere Meinungen? Werde mir definitiv die Unterlagen zu kommen lassen! Um Unterschrift anzuschauen. Was könnt ihr mir noch raten?? Meint ihr, ein Schreiben der Akzeptanz würde etwas bringen? Sprich den gegenüber zum Zug zwingen Beweislastumkehr ist das richtige Wort. Das ich die Forderungen akzeptiere, insofern man mir meine Unterschrift nachweist? Ansonsten sofortige Freigabe meines Kontos, sonst Klage auf Summe XXXX ?? Klappt so etwas denn? Ich hoffe ihr wisst überhaupt wovon ich spreche
Darüber hinaus sei noch gesagt, dass die Bank (SPK) mir ebenfalls bestätigt hat, dass es auf den falschen Namen läuft!

MfG

...zur Frage

nachbar stellt wasser ab? vorsicht halber roman!

Hallo,

vielleicht weiß hier jemand rat. Wir haben ein großes Problem, und zwar wir wohnen in einer ländlichen vier raum wohnung. wir haben zwei hunde und drei katzen. wir wohnen seit ende 2007 hier, und die nachbarn sind ca 3 - 4 monate nach uns eingezogen. es wohnt noch jemand in diesen haus, allerdings ist er nur sehr selten da, leider. naja weiter im text. so die anfangszeit lief alles wunderbar, wir hatten uns noch relativ verstanden, man hat sich guten tag gesagt und das wars eigentlich schon. dann fing der ärger langsam an mit vorm tor geparke, so da wir mit unserem auto kaum vorbei kamen, obwohl derjenige ne garage auf dem grundstück hat, ordnungsamt kam durch zufall mal vorbei und hatte nen zettel da gelassen, er durfte zehn euro bezahlen, hatte aber den nachbarn schon öfters darauf angesprochen, das der das lassen soll. dann ging es mit getrampel in der wohnung weiter, so das bei uns die gläser im schrank klapperten. der zeitraum dieser sachen, war innerhlab eines jahres. das jahr darauf, gings weiter, es wurde frühling, du wechselst natürlich auf sommerreifen um, wer kommt an, unser nachbar, und drohte mir dresche an. ich hab sogar einen zeugen dafür, allerdings saß ich gerade auf nem reifen, wo er mir das androhte, aber er ist dann uhrplötzlich abgezogen, warum auch immer? achso, das getrampel ging die ganzen jahre weiter, bis heute... So seit ca einem Jahr, hat diese familie ein baby und seit dem gings richtig los. es wird das tor nicht mehr abgeschlossen, die türen stehen offen. die eingangstüt vom haus steht sperrangel weit offen, mit der begründung es würde stinken. uns wurde das jugendamt auf dem hals gehetz, weil unser kind angeblich unterernährt wäre und ständig schreit, der junge ist jetzt 8, und hat adhs bewiesen. die tante verleiherte schon die augen beim gespräch, wo der name von unserem nachbarn fiel. also klares zeichen die waren das. puh. bei meinem auto wurden die schrauben, der räder gelockert, kanns aber nicht nachweisen. beim flur tapezieren, kam der runter und machte stunk, obwohl es noch außerhalb der ruhezeiten lag. und jetzt wird so getan als ob das baby laufen kann und trampelt durch die wohnung. so und vor kurzen wurde am sataliten anschlußkabel bzw dem verteiler rum gespielt, und kabel vertauscht, unser vermieter kümmerte sich wieder mal nicht, wir mussten nen fernsehtechnicker holen, der kann das auch bestätigen, das die kabel vertauscht waren und bei uns nicht alle sender da waren. und seit ca ner wochen, konnte wir keine wäsche mehr waschen, weil ich dachte ein teil der waschmaschine ist kaputt, aber der wasserhahnanschluß der maschine bleib trocken, und seit gestern läuft das wasser seltsamer weise wieder. so als ob einer uns das wasser abgestellt hat. umziehen können wir leider nicht, das wegen tieren kaum ne möglichkeit zu finden ist. vielleicht weiß jemand rat, wir sind mit unserem latein am ende.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?