Jugend Gericht termin nicht erscheinen was kann passieren?

6 Antworten

Mehrere Möglichkeiten, die je nach der Lage der Anklage das Gericht entscheiden könnte.

Es kann bei geringer Schuld, was auch bei un- oder eidlicher Falschaussage vorliegen könnte (Betonung auf könnte - das Gericht ist frei in seiner Entscheidung), das Verfahren mit einem Strafbefehl beenden.

Es kann auch den Termin aufheben, neu laden und die Zwangsvorführung anordnen. Dazu wird ein Haftbefehl erlassen und tagszuvor meist die Ingewahrsamnahme durch die Polizei angeordnet. Dann verbringt eine Nacht in der Zelle und/oder wird direkt vor der Verhandlung festgenommen und wird dem Gericht zugeführt.

Das mindert natürlich auch die guten Chancen eines milden Urteils bei geständiger Einlassung, das zeigen von Reue und dem pünktlichem Erscheinen vor Gericht.

Verurteilt wird sowieso dann, ob man freiwillig erscheint oder nicht. Man kann sich dem nicht entziehen.

Man sollte genug Eier in der Hose haben, um dann auch für ein Fehlverhalten gerade zu stehen. Man kann es auch peinlich gestalten, aber das nützt am wenigsten Dir. Gehe einfach dahin, das wird nicht so schlimm wie es sich anhört. Deine Eltern dürfen Dich begleiten, wenn das Dir moralisch hilft.

Je nach Verfahren kannst du auch in Abwesentheit verurteilt werden und kriegst dann Bescheid.

ansonsten wird ein neuer Termin gesetzt und wenn du dazu auch nicht freiwillig erscheinst, wirst du von der Polizei zum gericht geführt.

Also angst ist definitiv kein Grund, dem gericht fern zu bleiben. abgeholt zu werden, ist viel peinlicher. Außerdem hast du die chance, dich zu begründen.

möglicherweise holt dich dann die Polizei ab

nett für deine Nachbarschaft, können dann wieder tratschen

Dann wirst du irgendwann von der Polizei bei Gericht vorgeführt....ob das besser ist bezweifle ich aber stark.

Dann wirst Du persönlich abgeholt.

Was möchtest Du wissen?