Jobcenter bewilligt Leistung für nur 2 Monate?

4 Antworten

wer seinen bescheid liest, der sieht auch wie lange dieser gültig ist. es gibt keinen rechtsanspruch auf 6 monate oder längere zeiträume in einem bewilligungszeitraum.

da du zwei monate zur kenntnis genommen hast, wäre es ratsam gewesen gleich noch vor weihnachten einen neuen antrag auf leistungen zu stellen zur weiterbewilligung.

das wirst du nun nachholen müssen und sofort einreichen mit allen notwendigen fakten. dann wird man dir sicher in spätestens 6-8 wochen bescheid sagen können wie man entscheidet.

das nächste mal nimmt man seinen bescheid und fragt vor ort wo das problem ist.

www.elo-forum.org guck da mit rein, wenn du magst.

Die Frist für einen Widerspruch ist vorbei. Ergo blieb / bleibt Dir nur die Möglichkeit erneut Leistungen zu beantragen.

Außerdem kann man auf Deine Frage auch nicht wirklich eingehen, da u.A. nicht bekannt ist welche Sanktion wofür für welchen Zeitraum verhängt wurde.

Ohne Fakten = Tappen im Dunkeln.

Lebt Ihr zusammen? Geltet Ihr als BG ? etc . .......

Oh sorry, wir gelten als BG und leben zusammen. die Sanktion war vom 31.10 (noch in der Zeit der vorläufigen Bewilligung) bis zum 31.01.

@NadiixD

In welcher Form wurde sanktioniert? Wurden Deinem Freund sämtliche Leistungen entzogen? Warum wurde diesem Bescheid nicht widersprochen? Wovon habt ihr Im Januar gelebt? Warum wirst Du erst jetzt aktiv?

@wilees

Ich meine 30% wegen nicht eingehaltenen Termin. Im Januar haben wir noch geld bekommen. Und ich bin ehrlich, dass ich als der Bescheid ankam die erste Seite nicht gelesen habe sondern nur die Berechnung. Ich bin auch davon ausgegangen, dass es 6 Monate wie immer sind... ich bin erst darauf aufmerksam geworden als ich sah, dass für diesen monat kein Geld drauf ist.

Dürfen die das denn mal eben so ohne UNS wenigstens eine Begründung dafür zu geben.?

Anrufen wird da auch nichts bringen. Ihr müsst dann eben einen neuen Antrag stellen.

Darum geht es sich nicht sondern darum ob die das einfach mal so dürfen ohne Begründung.

@NadiixD

Begründung war doch da, weil er angegeben hatte eine Job zu haben

Vom 1.11. bis 31.1. sind übrigens 3 Monate.

@DerHans

Die Begründung kam von meiner Seite, im Brief des Jobcenter kam nichts davon vor. Keine Begründung.. nichts

@NadiixD

Er hatte auch nur angegeben, dass er probearbeit hat. Nicht, dass er den Job hat

auch wenn dus nicht hören willst, ruf beim jobcenter an

Ich warte auf einen Rückruf vom sach Bearbeiter... möchte nur ausreichend informiert sein wenn er anruft

nicht warten, nicht anrufen - hingehen. der sachbearbeiter hat keine verpflichtung zurückzurufen und kann dir dazu nix am telefon sagen

Was möchtest Du wissen?