Jemanden überfahren - zurückfahren oder stehen bleiben

5 Antworten

Auf jeden Fall erstmal stehenbleiben, aussteigen und schauen, wo er liegt. Wenn du z.B. mit dem Vorderrad jemanden über das Bein gefahren bist und er ohne eingeklemmt zu sein unter dem Auto liegt, wird er sich bedanken, wenn du ihn im Rückwärtsgang nochmal mit dem Vorderrad überfährst, um ihn "freizulegen".

Am besten noch ein paar mal vor und zurück fahren :D in der Ersten Hilfe nennt sich das "sich vergewissern, dass er tot ist" :P

Wenn du jemanden überfährst, schleudert er wahrscheinlich nach vorne. Je nach GEschwindigkeit, fährst du dann nochmal drüber oder kommst vor dem armen Menschen zum stehen. Solltest du drüber fahren, dann Fallunterscheidung: liegt er noch unter dem Auto, roll noch ein Stück, liegt er bereits hinter dem Auto dann bleib stehen.

An dieser Stelle: in jedem Fall bleibst du irgendwie stehen, weil du die Polizei rufst und den Vorfall meldest. Sonst bist du nicht nur gefährlich/ein Mörder, sondern begehst obendrein unterlasse Hilfeleistung und Fahrerflucht. ;)

das kommt denke ich auf die verletzung an , wenn es ' nur ' ein arm oder so ist zurückfahren , bzw runter fahren

aber es gibt auch verletzungen wo es wichtig ist den blutfluss unterbrochen zu halten , weil der betroffene sonst schnell verbluten kannst - aber in 99% der fälle wäre er dann wahrscheinlich ohne hin schon tot ,

meistens fährt man ja auch nicht direkt über jmd rüber , sondern mehr gegen ihn und dann liegen vllt die beine oder so noch unterm auto , richtig unter die räder kommt man ja denke ich eher weniger

Wenn du im Schritttempo gefahren bist, würde ich stehenbleiben, und erstmal Hilfe holen

wegen den impulssätzen, liegt er nicht unter dem auto, sondern wird durch die luft geschleudert

Was möchtest Du wissen?