jährlichen Sonderzahlung wie weihnachtsgeld und urlaubsgeld im öffentlichen dienst?

3 Antworten

Im öffentlichen Dienst gilt folgendes:

Man hat Anspruch auf das Weihnachtsgeld ("Jahressonderzahlung"), wenn du am 1.12. in einem Beschäftigungsverhältnis stehst. Die Sonderzahlung mindert sich um 1/12 für jeden Monat im laufenden Jahr, in dem das Dienstverhältnis noch nicht bestand.

Wenn du also im Oktober angefangen hast, müsstest du 3/12 also 25% des eigentlichen Weihnachtsgeldes bekommen. 

Wenn ein Tarifvertrag Anwendung findet, kannst Du das dort nachlesen. Oft wird, wenn man noch nicht so lange dabei ist, anteilig Weihnachtsgeld bezahlt.

Urlaubsgeld gibt es i.d.R. (falls vereinbart), für die Anzahl der dem AN zustehenden Urlaubstage.

Der geltende Tarifvertrag muss für die AN einsehbar sein. Frag mal im Personalbüro, beim Betriebs-/Personalrat (falls vorhanden) oder bei den Arbeitskollegen.

Welcher Tarifvertrag genau? Entgeltgruppe und Stufe?

Was möchtest Du wissen?