Weihnachtsgeld trotz Renteneintritt?

2 Antworten

Selbst wenn du bis Ende Maerz kuendigen wuerdest, wuerde dir das Weihnachtsgeld eigentlich zustehen. Nur Ende Dezember, darueber laesst sich streiten.

Lies erst mal nach, was genau in deinem Arbeitsvertrag steht, wenn ihr einen Betriebsrat habt, wende dich an den. Ansonsten wuerde ich mich von einem Anwalt beraten lassen, den einen Brief schreiben lassen, notfalls auch fuer das Arbeitsgericht.

zum Renteneintritt brauche ich nicht kündigen, die Zeit ist einfach vorbei. Im Arbeitsvertrag steht nicht darüber nichts.

@moniuli

Wenn den Arbeitsvertrag nicht befristet ist und nicht steht das der automatisch mit Renteneintritt endet, dann musst Du sehrwohl kündigen.

Bezüglich der Sonderzahlung solltest Du mal einen Blick in den Tarifvertrag werfen und/oder dir Hilfe holen, z.B. bei deinder Gewerkschaft.

Das Weihnachtsgeld errechnet sich aus dem Buttogehalt/Lohn des Monats September. In der Regel zahlt der Arbeitgeber lt. TVL 75 % des Bruttolohnes. Ich gehe selbst ab 1.8.2016 mit 63 in Rente und habe leider auch keinen Anspruch auf die Einmalzahlung (Weihnachtsgeld).

Was möchtest Du wissen?