Ist Notwehr in der Schule verboten?

5 Antworten

Natürlich ist Notwehr auch in der Schule erlaubt. Die Schule ist schließlich kein rechtsfreier Raum (o. ä.).

Das Problem kann jedoch darin liegen, ob die erfolgte Handlung als Notwehr statthaft ist. Notwehr sollte das letzte Mittel der Wahl sein. Die Erforderlichkeit die Gesundheit des Gegenübers zu verletzen ist doch i. d. R. (besonders in der Schule) recht schwer zu belegen. Zumal im Eifer des Gefechts die Gefahr recht hoch ist, "übers Ziel hinaus zu schießen"...

Alternativen, darunter im Besonderen die Deeskalation oder die Flucht, sind entsprechend vorzuziehen. Wenn die Faust des "Gegners" aber bereits geflogen kommt, darf man den Angriff natürlich abwehren.

Für echte Notwehr wird dich wohl keiner bestrafen, du solltest aber wissen, was Notwehr wirklich ist. Man muss Gefahr von Leib und Leben von sich oder anderen abwehren und es darf keine andere Möglichkeit bestehen als durch Gewalt.

D.h. wenn einer zum Schlag ausholt, dann darfst du diesen abwehren oder ausweichen, soll ein anderer geschlagen werden, darfst du dazwischen gehen. Was du nicht darfst, ist selbst zuschlagen, außer es wäre die einzige Möglichkeit, den Aggressor abzuwehren. Nachschlagen geht schon mal gar nicht. Man kann Angriffe aber oft durch weggehen, festhalten oder beruhigend auf ihn einreden abwehren, das wäre das erste Mittel. Und wenn du jemanden selbst provoziert hast, dann ist es auch keine Notwehr, sondern selbst verursacht.

Geht einer mit dem Messer auf dich los, dann darfst du den durchaus mit Gewalt dazu bringen, von dir abzulassen und die Waffe fallen zu lassen. Dafür wirst du nicht bestraft. Kommt in der Schule aber glücklicherweise selten vor.

Verpasst dir hingegen jemand einen Schlag, dann musst du das einem Lehrer melden, zurückschlagen wäre keine Notwehr, sondern Rache.

"Man muss Gefahr von Leib und Leben von sich oder anderen abwehren und es darf keine andere Möglichkeit bestehen als durch Gewalt. "

Das ist falsch.

Zum einen ist jedes Individualrechtsgut notwehrfähig (also auch Eigentum, Ehre, Freiheit usw) und zum anderen darf man das Mittel mildeste wählen, das den Angriff sicher beendet.

Eine "schändliche" Flucht ist bis auf wenige Ausnahmen (schuldunfähige Kinder, Betrunkene usw) auch nicht notwendig

Egal wo, Notwehr ist immer legitim.

Der Knackpunkt ist ob deine Handlung auch "erforderlich" ist.

Ein Schlag der Nachts hinter dem Bahnhof erforderlich erscheint kann in der Schule absolut unnötig sein. Das wird im Einzelfall geprüft werden.

https://dejure.org/gesetze/StGB/32.html

Nein, man kann dich nicht bestrafen wenn es echte Notwehr war. Wenn du dich aber auf den Vorfall von deiner letzten Frage beziehst, Nein, das war keine Notwehr!

Die lehrer können dich trotzdem bestrafen. Ob sie es tun wenn du ihnen deutlich darlegen kannst das es notwehr war ist jedoch eine andere sache.

Die schule ist so gesehen was bestrafungen angeht ihr eigenes system. Wobei sie auch unser rechtsystem beachten müssten.

Du musst aber vorsichtig sein. Jemanden zu prügeln ist schnell keine notwehr mehr. Notwehr ist das was nötog ist um einen angriff abzuwenden. dh. der andere muss ersteinmal dich oder deine sachen angreifen und die handlungen die du tust um das zu verhindern ist notwehr.

Wenn dich aber z.b. jemand schlägt. und dann abhaut und du hinterherrenst um demjenigen zu schlagen ist dies keine notwehr. Wenn er da bleibt und man in der situation von ausgehen kann das es nicht der einzige schlag war sieht das anders aus.

Was möchtest Du wissen?