Ist nach Tagesklinik eine medizinische Reha möglich?

4 Antworten

Hallo,

falls noch nicht geschehen, Krankenkasse und Tagesklinik von dem Rehaantrag informnieren (am besten auch die Eingangsbestätigung des Rehaantrages vorlegen). Krankenkasse bzw. Tagesklinik können ggf. die Bearbeitung bei der Rentenversicherung beschleunigen.

Ob Arbeitsunfähigkeit vorliegt oder nicht, ist für die Bearbeitung des Rehaantrages ohne Bedeutung. Für die Rentenversicherung ist entscheidend, ob die Erwerbsfähigkeit an sich gefährdet ist und sich durch eine Reha eine mögliche Erwerbsminderungsrenzte vermeiden lässt.

Gute Tipps gibt es oft von Selbsthilfegruppen.

Gruß

RHW

Bekommst du eine Reha genehmigt mußt du die auch antreten.Wenn nicht werden dir Kosten auferlegt die du dann bezahlen mußt.Selbst das verschieben einer Reha kann teuer werden für dich. Lg

Ich will die Reha ja auch antreten.Die Frage war ob ich die noch bekomme wenn ich vorher schon in der Tagesklinik bin.

@Markus70

Tagesklinik ist ja keine Reha.Tagesklinik da kannst du jeden Tag wieder nachhause.Das geht in der Reha nicht.Du müßtest bei deiner Krankenkasse eine Reha beantragen.Wenn du vorher in der Tagesklinik bist und eine Reha bewilligt bekommst dann fällt die Tagesklinik weg. Lg

Das ist kein Problem. Sobald du die Reha-zusage hast, sagts du in der Klinik bescheid und fährst los zu Reha. Und in 6 Wochen ist es wahrscheinlich sowieso noch nicht. Ob du zu dem Zeitpunkt arbeitsunfähig bist oder nicht, spielt keine rolle. mfg

Erst mal kann es etwas dauern bis die Reha genehmigt wird und dann dauert es auch noch bis du die Reha antreten wirst. Denn die Kliniken sind bis Ende Oktober, November manche sogar bis Januar ausgebucht! Es kann wirklich zu Schwierigkeiten mit der RV kommen, wenn man die Reha nicht antritt.

Was möchtest Du wissen?