Ist Mobbing Strafbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das deutsche Rechtssystem enthält keine ausdrücklichen Hinweise darauf, daß Mobbing strafbar ist oder die Betroffenen zivilrechtliche Schritte in die Wege leiten können. Jeder Mensch hat jedoch im Grundgesetz verankerte Rechte, die bei genauerem Hinsehen auch als Schutz vor Mobbing gesehen werden können. Besonders hervorzuheben sind folgende Artikel im Grundgesetz:

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (...)

Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. (...)

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. (3) Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. (...)

Ich finde gut das du wenigstens einer bist der rechtliche Schritte einleitet

Und nun? Man kann einen Bürger nicht anzeigen, weil er (angeblich) gegen das Grundgesetz verstößt. Wo ist die strafrechtliche Norm, die Mobbing sanktioniert? Richtig, die gibt es nicht. Er kann sich nur wegen KV, Sachbeschädigung, Beleidigung usw. rechtlich zur Wehr setzen. Das Grundgesetz hilft da nicht weiter.

Am Besten du läßt dich mal vorsätzlich moppen mit einer Art Zeuge in der Nähe für mehr Beweiskraft. Wenn du die Situation auch filmen kannst in Wissen der Polizei um so besser..fragen würde ich auch den Vertrauenslehrer falls es ein Guter ist. Oder starte eine offizielle Umfrage über das Wohlbefinden in der Schule und nehme wie für ein Zeitungsinterview die Antworten auf. Spreche dann auch das Thema Mobbing an. Die Eltern der Kinder die dich moppen einladen und den Film zeigen...ganz harte Brocken würde ich persönlich zu einem Wettkampf einladen in einer Disziplin die deine Kontrahenten nicht so gut wie du beherrschen...mit dem deal das sie dich in Ruhe lassen wenn du gewinnst...Du bist bestimmt ein toller, einzigartiger Mensch! Laß daß deine Kontrahenten spüren!!

Damit macht er/sie sich nur noch mehr zum Opfer...

Also rechtlich gesehen ist mobben an sich nur das ausgrenzen einer gewissen Person und somit nicht strafbar da es jedem menschen freihsteht wen er in seinem freundeskreis haben oder nicht haben will ( z.B. Ein Schulkamerad schmeißt eine party und lädt dich nicht ein). Sollte es jedoch zu Beleidigungen oder gar Körperverletzung, Sachbeschädigung oder Raub kommen ist dies Strafbar.

Mobbing ist kein Straftatbestand, es kommen je nach Intensität einige Straftatbestände in Frage, die Bestandteil einer sogenannten Mobbinghandlung sein können. Dazu muss man den Fall aber genau prüfen.

körperverletzung kannst du immer anzeigen. mobbing auch - musst du aber beweisen. das ist schwer, auch augenzeugen helfen dir da wenig da die rechtslage sehr schwammig ist.

KV ja- weil das in 223 StGB steht. Wo bitte steht Mobbing?

Was möchtest Du wissen?