Ist man verpflichtet, unmittelbare Nachbarn darauf hinzuweisen, wenn auf dem Grundstück / an dem Haus umfangreiche Bauarbeiten beginnen?

4 Antworten

Der Hinweis mag zwar rein rechtlich nicht erforderlich sein aber aus nachbarschaftlichen Gründen und aus Höflichkeit sollte man die Nachbarn informieren und mit ihnen besprechen, wie man unvermeidliche Belästigungen gering halten kann. Das nachbarschaftliche Verhältnis dürfte sonst auf Dauer gestört sein.

Nein!

Es ist natürlich immer "Nachbarschaftsfreundlich" wenn man das dennoch tut, damit sich der eine oder andere Mieter darauf einstellen kann.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich würde die Nachbarn auch ohne eine Rechtspflicht darauf hinweisen. Insbesondere dann, wenn es zu Lärmstörungen kommt.

Wichtig ist allerdings, dass Sie dennoch die üblichen Ruhezeiten berücksichtigen.

Nein, sonst wäre es im Genehmigungsverfahren automatisch über die Gemeinde erfolgt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?