Ist man verpflichtet eine Maßnahme zu machen, wenn man Hartz4 kriegt?

5 Antworten

solltest du die Eingliederungsvereinbarung unterschrieben haben, sind sie dazu berechtigt, da es ein mit dir geschlossener Vertrag ist. Ist leider so, auch wenn die meisten Maßnahmen ausschließlich gewinnbringend für die Träger sind.

Du kannst aber die Eingliederungsvereinbarung verhandeln bzw. ändern lassen bevor der nächsten Unterschrift, damit dir nur Maßnahmen vorgeschlagen werden, die für dich nützlich sind.

du kannst auch gegen jede Kürzung Widerspruch einlegen, jedoch ohne aufschiebende Wirkung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wo ist das Problem ?

Auch Arbeitnehmer die ihren Lohn wollen müssen Arbeiten machen die sie möglicherweise nicht wollen bzw. nicht gerne machen.

Es steht Dir frei, auf das Arbeitslosengeld II zu verzichten.

Dann hast Du alle Verpflichtungen gegenüber des JobCenters vom Hals.

Ja bist dun das ist gut so den Nicht jede maßnahem ist sinlos ! Aber Du kanst dich auch mal weigern wen du einen guten grund hast zb wen da deine Persönlichkeitsrechte verletzt werden wäre das ein grund Wobei dan auch keine Sanktion möglich ist! Oder es wirklcih eine sinlose maßname ist!

Selbst ohne egv könne sie dich dazu zwingen ! Solange du da geld bekomst!

Du hats pflichten da zu erfüllen aber auch rechte die man nutzen kann wen man weiss was amn machen mus uind was man nichjt machen brauch!

Keiner zwingt dich etwas zu machen was du nicht willst.Im Gegensatz kannst du das Jobcenter aber auch nicht zwingen dir etwas ohne Gegenleistung zu zahlen.Man kriegt nun mal nichts geschenkt und das ist auch richtig so.

Das die das können weißt du ja jetzt schon... Sei doch froh mal wieder einen geregelten Tagesablauf zu bekommen und evt noch die Aussicht auf einen Job

Was möchtest Du wissen?