Ist man in Deutschland der dumme wenn man arbeiten geht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist nicht die DUMME ! DU BIST DIE KLUGE WEIL DU NICHT FÜR DEINEN EX ARBEITEN GEHST SONDERN FÜR DEIN KIND ! ! DAS DARFST DU NICHT VERGESSEN!!!! Es ist zwar hart, aber um dir zu helfen sind das hier zu wenig Informationen . Gerne kannst Du mich per Email Kontaktieren.

hi wie finde ich den deine e mail adresse?

Ich kann gut nachvollziehen, wie betrogen und ausgenützt du dich fühlst. Schau nicht zurück und auch nicht zur Seite, suche dir Arbeit und lebe für dich und das Kind, damit du dich selbst respektieren kannst und das Kind an dir ein gutes Vorbild hat. Wenn schon der Vater ganz versagt und das Kind im Stich lässt, solltest du das nicht auch noch tun!

Ich habe Ähnliches mit 5 Kindern durchgezogen und bin froh, dass ich es geschafft habe. Ich hatte allerdings auch moralische Unterstützung meiner Geschwister und Eltern und hoffe für dich, dass du auch jemanden hast, der hinter dir und dem Kind steht. Wenn dir danach ist, dann jammere dich dort aus, dann geht es dir wieder besser.

auf jeden Fall und wenn Du noch selbst mit den Auto fährst bist Du total bekloppt. Das Land treibt Arbeitnehmer und Familie auseinander. Glaub mir ich erlebe es aus eigener Erfahrung. Wohl dem der heute eine Arbeit hat und das Fahrrad benutzen kann da spielt Geist eher eine untergeordnete Rolle. Lt. Studie hat eine Reinemachefrau die nicht fahren muss unter dem Strich mehr in der Tasche wie eine gelernter Facharbeiter (z. B. Elektriker, Schlosser, ectr,) der jeden Tag 40 km auf Arbeit fahren muss. Entschuldigung übrigends an die Reinemacherfrauen bitte nicht falsch verstehen dies sollte ein Beispiel der Qualifizierung sein, damit möchte ich aber die Tätigkeit nicht abwärtend sehen. Ich z,B. arbeit im medizinischen Dienst mit nicht gerade üpigen Gehalt. Meine Freundin wohnt sehr weit weg und immer weniger können wir uns sehen weil es nicht mehr finanzierbar ist. Ich bekomme keine Arbeit wo Sie wohn und Sie keine oder viele viele schlechter bezahlte wo Ich jetzt arbeite. Na ja jedenfalls ist unsere Arbeit kaum noch zu finanzieren . Danke Deutschland Danke Frau Merkel und Co

Das Leben erscheint einem oft ungerecht. Aber es kommen noch andere Zeiten und dann wird dir bewußt, warum du arbeiten gehst. Viele Menschen gehen arbeiten, weil die Art der Arbeit tiefste Zufriedenheit vermittelt, weil die Bezahlung der Arbeit einem gewissen Luxus erlaubt und weil man einfach nicht wie viele schon am Morgen in Jogginghose mit Zigarretten vor dem riesigen Plasmabildschirm mit Unmengen an unbezahlten Rechnungen sitzen will.

Nachvollziehen kann ich den Tiefpunkt, aber leider unterstützt der Staat doch indirekt diese Situationen noch zu sehr

Nicht nur der Staat, die ganze Gesellschaft macht das.

Was möchtest Du wissen?