Ist man Deutscher wenn man ein deutschen Pass hat aber eigentlich von den Wurzeln her Türke ist?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Nein weil 52%
Ja Weil 38%
Kein plan bin nur da um 10 Punkte zu bekommen 10%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein weil

Es gehört dazu schon seit langen Generationen Deutscher zu sein um sich als solcher zu fühlen, sollte doch jeder stolz auf sein Land sein dürfen nicht wahr? Aber was hier wirklich zählt ist das Blut das durch die Adern der Menschen Fliesst... es vermischt sich, es wird kalt un kahl... man sollte wissen, was man ist ist ein Mann mit Eltern verschieder Länder (zb. deutsch, türkisch) dann ein dettürk So, entschteht ein neue Rasse, wie ein Mischlingshund, aber ist er deshalb schlechter, mag man einen Welpen weniger weil er aus einem Schäferhund und einem Grauhaar dackel besteht?-, ich denke, nein. Sind Reinrasseige Hunde den meisten Leuten lieber, ja... Welchen würden sie kaufen meine Damen und Herren,: es stehn zwei Hunde zur Auswahl, ein Deutscher Schäferhund, und ein Mischmaschpudel aus Afrika sagen sie ganz ehrlich wen würden sie wahlen ?, sicher den Schäferhund... ist unsere Gesellschaft so tief gesunken ?, Ja. Bin ich desalb wütend, nein, stört es mich, nein denn ich bin ja "rein", fanden sie diesen Satz eben gut, ich bin mir da nicht so sicher, was für ein Mensch sin sie, sind sie gut oder böse, genügsam oder geizig, rassischtisch oder Liberal ? ist es nicht eigentlich ganz egal für was sich der Mensch letztlich entscheidet ? Entscheidungen sind mehr wert als jedes Gold und Geld der Welt... Hasse ich einen dieser Menschen, nein, lass sie sein. !!! HÖRT !!! MICH AN !!! Was würden sie tun, befragen sie sich selbst und den vergifteten geist der bevölkerung !

hm... naja oder auch nicht wie mans ebens nimmt !

@MrFalcone

danke für den goldstern ^^

@MrFalcone

Manchmal soll auch ein Blick ins Gesetz hilfreich sein - in diesem Fall in Artikel 116 Grundgesetz:

Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt

Kleiner Hinweis noch: Den Begriff 'Rasse' sollte man in bezug auf Angehörige der Spezies 'Homo sapiens' möglichst vermeiden. Zum einen ist 'Rasse' eine in der biologischen Taxonomie nicht gebräuchliche Bezeichnung, zum anderen wurde mit dem Begriff in der Vergangenheit zuviel Schindluder getrieben.

In einem Volk wie dem deutschen von reiner "Rasse" zu schwärmen wäre ohnehin ziemlich dämlich. Ostdeutschland ist halb slawisch. Lübeck war noch im Frühmittelalter eine slawische Burg, in Ostniedersachsen ist erst vor 250 Jahren die slawische Sprache ausgestorben (was bedeutet, dass die dortigen Slawen die deutsche Sprache übernommen haben) und in Sachsen geschieht derzeit dasselbe mit den slawischsprachigen Sorben, allesamt jedoch deutsche Bürger seit Jahrhunderten.

Von der keltisch-romanisch-germanischen "Mischlingsbevölkerung" in Süd- und Westdeutschland, der polnisch-deutschen im Ruhrgebiet und der dänisch-deutschen in Schleswig-Holstein, sowie den hugenottischen Asylanten und italienischen Arbeitsmigranten des 18./19. Jahrhunderts mal ganz zu schweigen.

Also: Wenn du den deutschen Pass hast, hast du die deutsche Staatsangehörigkeit. Das heißt, offiziell bist du Deutscher.

Wie du dich aber fühlst, ist eine andere Sache. Wenn du dich mehr zur Türkei hingezogen fühlst und dich eher "türkisch" fühlst (manche sagen das, wobei ich mich frage, wie man sich Türkisch oder Deutsch fühlen kann..) dann bist du eben für dich selbst Türke.

Aber an und für sich ist die Frage vollkommen irrelevant. Wie gesagt, offiziell bist du dann Deutscher bzw Deutsch- Türkisch, wenn du die türkische Staatsangehörigkeit auch hast.

Im großen und ganzen ist niemand Deutscher laut Personalausweis Staatsangehörigkeit "Deutsch" das heißt das du zu Deutschland gehörst.

Das liegt daran das Deutschland seit 1945 in 4 Besatzung Zonen unterteilt ist und somit kein eigener Staat ist. Nur die Russen haben ihr Besatzung aufgehoben. Theoretisch sind alle Gesetzte somit nichtig , da wir ja kein eigener Staat sind.

Man kann seinen Personalausweis speziell ändern lassen, dass dort Deutscher drauf steht.

Zu deiner frage , du bist natürlich Kein Deutscher.

Ich meine nur weil es in einem Dokument steht heißt das noch lange nichts. Du bist nur vorm Gesetzt her mit einem Deutschen gleichgestellt.

Um ein Deutscher zu werden müssten sich schon deine Gene ändern. Das Deutsche Volk gibt es schon seit Jahrhunderten , es gibt sogar Leute die ihre Wurzeln Jahrhunderte zurückverfolgen können und es auch beweisen könnten ,falls jemand fragt. Ach wenn du vielleicht in der dritten Generation hier Lebst bist du kein Deutscher ,da muss ich dich leider enttäuschen.

Auch viele die sagen wenn du dich als Deutscher fühlst, vom aussehen her bist du nun mal Türke. Ein Deutscher sieht anders aus.

Und für alle die schreiben man muss das aus den Köpfen der Deutschen raus bekommen....,frage ich mich was diese Leute für einen blöd sinn schreiben. Wie kann man behaupten man gehöre zu einem anderen Volk wenn man nicht so aussieht ,dass Gilt für jedes Land. ich könnte mich auch super in der Türkei Integrieren dennoch sehe ich Deutsch aus ,daher werde ich auch immer Deutscher sein.

Im großen und ganzen ist niemand Deutscher laut Personalausweis Staatsangehörigkeit "Deutsch" das[s] heißt das du zu Deutschland gehörst.

Und was soll uns das sagen? Die Staatsangehörigkeit wird von den meisten Staaten mit einem Adjektiv ausgedrückt.

. Theoretisch sind alle Gesetz[t]e somit nichtig , da wir ja kein eigener Staat sind.

Vielleicht solltest du dich mal darüber informieren, wann ein Staat ein Staat ist (Stichwort: 3-Elemente-Lehre). Die Bundesrepublik Deutschland ist eindeutig ein Staat.

Man kann seinen Personalausweis speziell ändern lassen, dass dort Deutscher drauf steht.

Nein, kann man nicht und ergibt auch keinen Sinn.

Das liegt daran das Deutschland seit 1945 in 4 Besatzung Zonen unterteilt ist und somit kein eigener Staat ist.

Ich befürchte, du hast da einiges verpasst. Das Besatzungsstatut wurde in der Bundesrepublik 1955 aufgehoben, in der DDR sogar ein Jahr früher. Seitdem waren beide deutschen Staaten souverän. Die wenigen Vorbehaltsrechte der Allierten erloschen 1990.

Wie kann man behaupten man gehöre zu einem anderen Volk wenn man nicht so aussieht

Volkszugehörigkeit ist etwas anderes als Staatsangehörigkeit.

Ja Weil

Ja, weil laut Gesetz Deutscher ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit und damit einen deutschen Pass hat. Das ist in jedem Land so. Wenn ich die französische, finnische oder kenianische Staatsangehörigkeit habe, bin ich (rechtlich) Franzose, Finne oder Kenianer. Das ist die rechtliche Seite, und die einzige, die eindeutig definiert ist.

In ethnischer Hinsicht (also von Sprache, Kultur und Herkunft gesehen) bleibe ich trotzdem Deutscher, auch wenn ich eine andere Staatsangehörigkeit annehme. Man kann also rechtlich Deutscher sein und gleichzeitig ethnischer Türke. Die Antwort auf die Frage, so wie sie gestellt ist, muss eindeutig Ja lauten.

Nein weil

Man kann doch niemals Deutscher sein!!?? wenn man lediglich einen Pass hat... Ich kann zwar die deutsche Staatsbürgerschaft eines Landes bekommen jedoch verliere ich Nie meine Herkunft und Nation... Auch wenn ich in 2 oder 3 Generation in einem Land lebe... Wenn meine Ahnen meine Eltern nicht deutsch sind dann kann ich auch kein deutscher werden und auch meine Kinder und Enkelkinder nicht....

Was möchtest Du wissen?