Ist es verboten sinnlos ohne Grund zu hupen?

8 Antworten

Ohne Anlass hupen (z.B. Autofahrer, denen die nötige Geduld fehlt): 5 Euro Bußgeld

Mit Belästigung hupen: 10 Euro

Hupkonzert: 10 Euro (Hupkonzert bedeutet im Beamtendeutsch übrigens: „Schallzeichen, die aus einer Folge verschieden hoher Töne bestehen.“)

Wer immer wieder einen Bußgeldbescheid wegen Hupens erhält, gefährdet seinen Führerschein. Dieses Verhalten im Straßenverkehr gilt nicht als rücksichtsvoll, sondern als aggressiv.

Aber wenn jemand heiratet Hupen die doch auch wie verrückt ist eigentlich auch eine Belästigung

@GordonRamsay1

Natürlich ist das Belästigung, und sollte auch sofort geahndet werden. Dann lässt das sehr schnell nach.

Ich wäre dafür, dass diese Krawallmacher, dann erst mal zu Fuß nach Hause gehen könnten.

@DerHans

Bin ich ganz deiner Meinung!

Die Hupe ist nur als Warnmittel zu nutzen. Auch jemanden an zu hupen, weil er nicht schnell genug los fährt, ist bereits eine Nötigung. Abgesehen von der unnötigen Lärmbelästigung

Ja, ist es. Die Hupe ist ein Warnsignal und darf auch nur als solches eingesetzt werden.

nur eine OWI - viell. von 5 oder 10€

auch sinnloses Umhergefahre gibt ne OWI

keiner kann jmd. verbieten einfach so rumzulaufen? Woher hastn das?

@Webclon

Von "laufen" ist ja nicht die Rede. Das mit dem Fahren findest Du unter § 30 Abs. 1 Satz 3 StVO.

Was möchtest Du wissen?