Ist es verboten seinen zweiten Vornamen zum Leben zu benutzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein: In der Bundesrepublik Deutschland gibt es seit 1960 keinen Rufnamen mehr. Alle Vornamen sind gleichberechtigt und können nach Belieben der Bürgerinnen und Bürger im privaten Rechts- und Geschäftsverkehr genutzt werden.

Nur: Bei Antragstellung von Ausweispapieren oder Visa ist zwingend der erste der auf der Gebursturkunde eingetragene Vornahme  - ggf. mit allen weiteren Vornamen in der dort genannten Reihenfolge - anzugeben.

Als selbstgewählter "Max Müller" kommst du weder an Bord eines Fliegers noch reist du in eine Visa-Land ein, wenn deine Papiere auf "Maria Max Müller", Geschlecht männlich, lauten :-O

G imager761

Nein, im normalen Leben nicht.

Bei Behörden usw.solltest du jedoch deinen vollständigen und richtigen Namen verwenden.

Nein. Ich kenne jemanden, der mit 20 Jahren seinen Vornamen geändert und nur noch den zweiten Namen verwendet hat.

Meines Wissens nicht, nein

Nein Garnicht :)

Was möchtest Du wissen?