Ist es strafbar wenn ich urheberrechtlich geschützte Bilder in Photoshop bearbeite und diese dann veröffentliche?

5 Antworten

Es kommt darauf an, ob du das fremde Werk nur technisch bearbeitest oder frei benutzt zur Schaffung eines eigenen Werkes im Sinne von UrhG § 2 Absatz 2:

"(2) Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen."

Die Verwendung einiger lustiger Filter und optischer Tricks gilt in der Regel nicht als persönliche geistige Schöpfung!

Siehe dazu "Was ist eine freie Benutzung?" http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Gruß aus Berlin, Gerd

Nur die Quellen angeben reicht nicht!

Du brauchst die ausdrücklich Erlaubnis des Urhebers! Es gibt Fotografen die stellen ihre Bilder unter CC-Lizenz und erlauben damit diverse Verwertungen (siehe dazu mal bei Wikipedia). Ansonsten ist es eine strafbare Urheberrechtsverletzung und die kann unter Umständen teuer werden.

Gegenfrage: wenn du heute am Straßenrand ein Fahrrad  stehen siehst, darfst du dir das einfach so nehmen, wenn du einen Zettel dran hängst, von wo du es genommen hast?!?

Natürlich nicht. Es ist also auch vollkommener Quatsch zu denken, dass es etwas bringt, einfach die Quelle anzugeben.

Genau wie beim Fahrrad und allen anderen Dingen brauchst du eine Erlaubnis vom Rechte-Inhaber um es nehmen/verwenden zu dürfen!

Hast du keine Erlaubnis dann machst du dich 

1. zivilrechtlich Schadensersatzpflichtig und 

2. strafrechtlich strafbar: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__106.html 

Und zum Schluss, nur damit das auch nochmal explizit klargestellt ist: 

JEDES (!) Bild ist urheberrechtlich geschützt! (zumindest wenn der Urheber nicht bereits vor mehr als 70 Jahren verstorben ist)

Ja, das ist Diebstahl. Das Werk einer anderen Person darfst du auch nicht verändern. Quellenangaben sind bei fremden Bilder wünschenswert, wenn der Urheber darauf besteht, sogar Pflicht. Und wenn du fremde Bilder klaust, verschandelst und dann noch eine Quellenangabe des Originalkünstlers beifügt, ist Ärger garantiert.

Wenn ich da anrufe und um Erlaubnis bitte, und die Leute mir die Erlaubnis erteilen ich allerdings den Link zum Bild hinzufügen soll; wäre es ratsam mir besser eine schriftliche Erlaubnis senden zu lassen oder reicht das mündlich?

@TygaX

Immer schriftlich, dann hast du was in der Hand. Genau abklären wie die Nutzungsrechte definiert sind. Auf welchen Seiten, über welchen Zeitraum, etc. Eventuell musst du die teuer erwerben, sollte es sich um einen professionellen Fotografen handeln.

warum wohl sind solche sachen "urheberrechtlich" geschützt? du darfst sie weder bearbeiten, verändern oder benutzen. auch die angabe der quelle (bei einem unveränderten bild) entbindet dich nicht von der pflicht, den rechteinhaber um erlaubsnis zu fragen und ggf. dafür etwas zu bezahlen.

von solchen gesetzlichen regeln leben musiker und viele andere künstler.

denk dran, dass es haufenweise anwälte überall auf der welt gibt, die massenhaft mit automatisch agierenden programmen nach solchen urheberrechts-verletzungen im internet suchen, von den "sündern" abmahnungsgebühren und unterlassung  verlangen und damit auch gutes geld verdienen.

Was möchtest Du wissen?