Ist es strafbar Steuern in einem anderen Land zu zahlen?

5 Antworten

Prinzipiell ... NEIN ... niemand macht sich strafbar, wenn er Stuern bezahlt, egal wo und wann.

Strafbar hingegen ist, wenn jemand versucht die vorgeschriebenen Steuern nicht oder nur teilweise zu bezahlen, Der Finanzbehörde falsche Angaben über seine Einkommensverhältnisse macht ... oder ... überhaupt Steuern zu hinterziehen, indem der Betreffende verbotener Weise "am Staat" vorbei Geld verdient ... sogenanntes Schwarzgeld ... und ... mehrfach strafbar macht sich jemand, der versucht sein "Schwarzgeld" weiß zu waschen.

Strafbar ist es nicht nur völlig bescheuert. Beispiel: Du mußt 500 Euro an Einkommenssteuer in Deutschland zahlen. In Frankreich wären es sagen wir nur 300 Euro. Also schön " sparen " und die 300 Euro an den Französischen Staat überwiesen. Jetzt stellt der Deutsche Fiskus aber fest du hast hier ein Hauptwohnsitz. Damit bist du auch in Deutschland steuerpflichtig. Du bekommst die Aufforderung ohne Abzug deine Steuerpflicht von 500 Euro zubegleichen.Du zahlst also 300 Euro mehr als nötig. Aber Blödheit ist nicht strafbar.

@Onkel1887

Das ist völlig daneben und unrichtig. Ohne Anlass wird niemand im Ausland Steuern zahlen. Ist sein Arbeitsplatz da und er hat weniger Einkommenssteuern zu zahlen als in Deutschland, spielt sein Wohnsitz nur für die Behörden in Frankreich eine Rolle - und zwar eine Steuern-mindernde.

Ich habe selbst schon in Luxemburg gearbeitet und dort ganz legal Steuern/Sozialversicherung bezahlt, trotz Wohnsitz in Deutschland. Zwischen 10 und 20% aller Arbeitnehmer in meinem Wohn-Umfeld arbeiten in Luxemburg, und Steuern zahlen fast alle dort.

Bevor du also Leute als blöd und bescheuert bezeichnest, solltest du mal unter "Doppelbesteuerungsabkommen" nachsehen. Arbeitgeber, welche häufig Grenzgänger oder Grenzpendler beschäftigen, wissen da in der Regel sehr gut Bescheid.

Warum sollte man in einem Land steuern zahlen, mit dem man nichts zu tun hat? Damit das jeweilige Land steuern erheben kann muß man dort wohnen. Die einzige Steuer, die weltweit einheitlich Wohnsitzunabhängig ist, ist die Einfuhrsteuer. Also die Steuer, die man zahlt, wenn man beim Zoll bei der jeweiligen Einresie, Waren anmeldet.

Solange Du in Deutschland Deine Steuern zahlst, kannst Du weiter Steuern zahlen wo Du willst.

ich meinte aber man arbeitet und lebt in Deutschland zahlt die steuern aber in frankreich.

Das kann leider so nicht gehen, denn laut EU - Steuerabkommen wird die Einkommensteuer immer da fällig wo Dein Wohnsitz ist. Lediglich bei Einkäufen zahlst Du in Frankreich MwSt und nicht hier. Allerdings wenn Du in Frankreich wohnst mußt Du dort auch Einkommesteuer zu bezahlen. Einzige Ausnahme stellen Grenzgänger da, die Versteuern ihr Einkommen da wo sie arbeiten , also wenn Du in der BRD wohnst und in Frankreich bei einer Firma angestellt bist zahlt Du die Lohnsteuer in Frankreich. Arbeitest Du selbständig in Frankreich zahlst Du die Steuer an Dein Wohnort. Die EU hat für so etwas eine kostenlose Hotline eingerichtet. 00800 67891011

Viel Text für eine Frage, die mit JA oder NEIN hätte beantwortet werden können. Die Antwort selbst geht am Thema vorbei. Die Frage war, ob das STRAFBAR ist.

@kosy3

Nein , der Staat schickt Dir für die Spende aber kein Dankeschreiben.

Grundbesitz, ein Unternehmen oder eine Erbschaft lösen eine Steuerpflicht aus, dort wo dein Besitz liegt, dein Untenehmen tätig ist oder deine Erbschaft anfällt. Dann musst du Steuern bezahlen, auch wenn du anderswo wohnst. Tust du das nicht, machst du dich strafbar. Der ganze Zoff des deutschen Steuer Michels mit der Schweiz in Sachen Bankgeheimnis kommt nicht zulezt daher, weil man in der Schweiz verstecktes (und dort versteuertes) Vermögen sucht, das in Deutschland aber nicht ordnungsgemäss angegeben und versteuert wurde. Theo

Was möchtest Du wissen?