Ist es strafbar eine Pizza jemand fremden zu schicken?

5 Antworten

Aufgrund des geringen Wertes der Pizza und der Einmaligkeit der Handlung dürfte aus Verhältnismäßigkeitsgründen eine straftrechtliche Verurteilung nicht in Betracht kommen. Theoretsich gilt aber: Wer Warenlieferungen und Dienstleistungen unter falschem Namen bestellt, um damit einen anderen zu belästigen, täuscht das beauftragte Unternehmen über die fehlende Bereitschaft zur Gegenleistung = Betrug §263 StGB (BVerfG vom 27.09.2006, 2 BvR 1603/06)

Wenn dieses Verhalten "beharrlich" vorgenommen wird und zu einer "schwerwiegenden Beeinträchtigung der Lebensgestaltung" führt ist sogar §238 Abs. 1 Nr. 3 StGB tangiert!!

naja, geschenkt kriegt diese Person sie ja nicht, denn wenn sie sie annimmt muss sie auch dafür zahlen. klar ist das Betrug

Das ist einfach fies für den nachbar und den pizzaliferant. Ob es strafbar ist weiss ich nicht.

Denke schon, frage mich aber grade wie die Anzeige lautet...

ob es eine straftat ist weiß ich nicht..aber sowas ist super ärgerlich für die pizzeria...

Was möchtest Du wissen?