Ist es Schwarzfahren trotz defektem Automaten?

5 Antworten

Du kannst nicht warten, bis ein Kontrolleur kommt sondern mußt ihn selbständig suchen und bei ihm das Ticket lösen. So gesehen ist es Schwarzfahren - aber es kann sein, daß das kulanterweise geregelt wird.

Als ich eingestiegen bin war nur der Bahnbegleiter da. Der Kontrolleur muss später zugestiegen sein, denn ich bin die Bahn abgelaufen :-(

Wenn du Glück hast, wird es kulant gelöst (wenn Du nicht schon öfter in Erscheinung getreten bist). Aber im Grunde ist es Schwarzfahren. Man kann bis zur nächsten Stadion wohl mitfahren muss dort aber aussteigen und eine Fahrkarte ziehen. Ausserdem sollte man sich nie auf nur ein Zahlungsmittel verlassen. Du hättest genauso versuchen können den Schein in Münzen zu wechseln bei einem anderen wartenden Fahrgast oder Passanten

War bei mir auch schon so... musste das aber nicht bezahlen, habe einen Beschwerdebrief geschrieben darüber wie unhöflich die Bahnmitarbeiter sind und wie unflexibel solcher Probleme gelöst werden und man sich dann auch noch Bereichert... dann habe ich eine Entschuldigung bekommen und ein Ticket

nein!schweinerei!schreib die Nummern ab,die auf den Automaten stehen und Datum/Uhrzeit wann das war.damit gehst du dann zu der zuständigen Stelle und erklärst das, normalerweise geben sie dir recht.so war es bei mir.

In dem Fall mache ich mit meinem Handy immer ein Foto als Beweis von dem dekekten Automaten. Im Zug selber suche ich dann den Schaffner und wenn ich den nicht finde, spreche ich notfalls noch einen Fahrgast an, der notfalls als Zeuge sagen kann, daß ich ja wirklich den Schaffner gesucht habe. Ob Widerspruch etwas bringt...ich weiss nicht...ich schätze die von der Bahn sitzen da am längeren Hebel...

Kann die Rheinbahn das durchsetzen?

Guten Abend,

Vor kurzem ist meine Schwester in eine Bahn (Straßenbahn der Rheinbahn) eingestiegen und hat sich kurz hingesetzt um nach ihrer Fahrkarte zu suchen, die sie anschließend abstempeln wollte. Noch bevor die Bahn los gefahren ist, wurde sie sofort von Kontrolleuren angesprochen, welche nach ihrer Fahrkarte fragten. Sie holte die Fahrkarte raus und dann fuhr die Bahn erst los. Jedoch musste sie jetzt trotzdem blechen.

Im Ernst was soll das? Das ist doch systematische Abzocke. Was wäre denn gewesen, wenn sie in der Bahn noch die Fahrkarte hätte kaufen müssen? Da hätte sie ja auch keine Chance zu gehabt. Wäre ich dabei gewesen, hätte ich denen was anderes erzählt.

Kann man dagegen irgendwas machen? Ich nehme mal an, dass die selber wissen, was sie für Ar***löcher sind und es vermutlich nur in einem endlosen Prozess enden würde, wenn man rechtliche Schritte einleitet... Aber trotzdem muss man doch etwas dagegen tun können...

Ich habe auch schon mal erlebt, wie eine alte Dame vor dem Automaten (in einer vollen Bahn) stand und versucht hat sich ein Ticket zu ziehen und genau in diesem Moment, wurde sie von Kontrolleuren angesprochen. Ich bin dann hinterher hingegangen und habe dann ihren Fang vermiest, denn zum Glück war Wochenende und ich konnte sie somit auf meinem Ticket mitnehmen. Die waren ziemlich angepisst hinterher und haben mich während der Fahrt sogar 2 mal kontrolliert. (Also jeweils einer).

Hat da irgendeiner Erfahrungen mit und weiss wie man dagegen vorgehen kann?

LG,

Joel888

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?