Ist es schlimm wenn man sich ein Auto Least? Viele meinen ach daß ist ein Leasing Wagen.. Na und man muss ja trotzdem dafür bezahlen.. Leasen kann nicht jeder.?

4 Antworten

Was heißt schlimm?

Du musst dir eben der Tatsache bewusst sein, dass du jeden Monat zahlst und am Ende das Auto zurückgeben wirst. Es gehört dir dann nicht eine Schraube an dem Auto. Am Ende wartet oft noch eine Nachzahlung, da die Autos oft nicht ohne Beschädigung oder mit zu vielen km zurück geben.

Über solche Angebote wird Leuten mit kleinem Geldbeutel suggeriert, sie könnten sich problemlos ein teures Auto leisten.

Für Privatpersonen lohnt sich Leasing in der Regel nicht.

Viele Geschäftsleute leasen aus steuerlichen Gründen Fahrzeuge. Leasen geht nur mit guter Bonität. Außerdem haben die meisten Leasingnehmer nicht so viel Kapital, um einen Neuwagen sofort bei Lieferung zu bezahlen.

Naja jeder muss es für sich selbst bewerten. Du zahlst am Ende 40 Tausend oder sogar mehr für ein Autoabgas nicht dir gehört.
Hättest aber deinen Spaß;D.

Die 40 Tausend sind bei einem gekauften Fahrzeug auch weg oder meinst du, man erhällt nach 3 Jahren noch den Neupreis?

Verstehe ich nicht, sieht man den Fahrzeugen doch nicht an.

Nein ich meine wenn dich jemand fragt ob es geleast ist dann sagst du ja. Dann heisst es wieder ach ein Leasings wagen....

@R007C

Der Vergleich zwischen kaufen und leasen ist möglich. Wenn Leasing günstiger ist, stehst du doch clever da.

@lesterb42

Leasen ist für den Privatmann NIE Günstiger. Wenn du das Fahrzeug nach Beendigung des Leasingvertrages abgibst schauen sie sich das Fahrzeug SO genau an das du auf jeden Fall noch eine satte Summe draufzahlst. Wenn dann auch noch die entsprechende KM-Leistung die Angabe im Vertrag übersteigt zahlst du ebenfalls drauf.

Schließlich wollen die das Fahrzeug wieder verkaufen und den Verlust musst du Zahlen. :-(

@Lottl07

Gegenfrage: Wie ist das mit den Kratzern und den km wenn man einen neueren Gebrauchtwagen verkauft?


Ansonsten werden zum Leasing immer drei Vermutungen geäußert:

1. Ist teuer.



2. Lohnt sich nur für Gewerbetreibende.



3. Das Fahrzeug gehört einem nicht.



Zu. 1. Das Leasing teuer ist, liegt nicht am Leasing selbst, sondern daran,
dass es sich hier meist um Neuwagen handelt. Und Neuwagen sind auch als
Kauffahrzeuge teuer.



zu 2. Als Gewerbetreibender kann man - anders als Privatleute - seine
Fahrzeugkosten von der Steuer absetzen. Dies gilt aber auch bei Fahrzeugen, die
gekauft wurden, ist also nicht leasingtypisch.



zu 3. Bei einem Kauffahrzeug hat man ebenfalls einen Wertverlust, der jedoch
nicht monatlich - wie beim Leasing, sondern erst beim Verkauf in einer Summe
fällig wird.



Leasing ist gleichwohl nicht immer der günstigste Weg ein Auto zu fahren, kommt
eben entscheidend auf die Raten an.

Was möchtest Du wissen?