Ist es schlimm ein Falsches Geburtsdatum bei PayPal anzugeben?

5 Antworten

Ja ist schlimm, so etwas nennt sich Identitätsbetrug und führt bei Paypal unweigerlich zur Strafanzeige wenn es rauskommt.

"Vertippen" ist dann kein Problem wenn du dir keinen Vorteil dabei hättest erschleichen können. Wenn du dich aber zuuufällig so vertippst dass du auf einmal volljährig bist dann darf Paypal a) zurecht annehmen dass du das mit Absicht gemacht hast und b) ist den AGB auch die Anmeldung für Minderjährige verboten

Wo gibt es denn "Identitätsbetrug"? Was soll dass bitte sein?

Das ist nicht nur schlimm, sondern eine strafbare Handlung. Finger weg von Paypal, wenn Du noch keine 18 bist. Das könnte sonst lebenslangen Ausschluss bedeuten.

Welcher Straftatbestand wird denn deiner Meinung nach erfüllt?

Niemals. Auch dir lege ich ans Herz, dich erstmal mit den Tatbestandsmerkmalen des 263 StGB zu beschäftigen

@franneck1989

Stellen wir einmal auf den § 263 Abs. 2 StGB ab. Der Versuch ist strafbar. Was soll dies den anderes sein, wenn ich durch ein falsches Geburtsdatum volle Geschäftsfähigkeit vorgaukele ?

§ 263 StGB
Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen
rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines
anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder
durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum
erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder
mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Wenn du dich um einen Tag vertippt hast, kannst du das ja sofort ändern.

Wenn du aber versuchst, dein Geburtsdatum zu manipulieren, ist das ein ganz klarer Betrugsversuch.

Blödsinn. Mit Betrug hat das überhaupt nichts zu tun

@franneck1989

Wie bezeichnest du es denn wenn sich jemand durch eine Falschaussage Vorteile verschafft?

Falschaussage? Vorteil? Mach dich mal schlau, welche Tatbestandsmerkmale bei einem Betrug erfüllt sein müssen. Dann wird schon klar werden warum das nicht zutrifft.

Die Angabe eines falschen Datums ist nicht strafbar. Du fügst damit ja noch niemanden einen Schaden zu.
Allerdings würdest du gegen die AGB von PayPal verstoßen und es droht dir der Ausschluss.

Dein Kommentar:

ich will nur damit bei steam oder amazon oder so bezahlen, bin aber leider erst 17

Und da sind Denkfehler:

Paypal ist keine von Amazon (auch ab 18) akzeptierte Zahlungsart:
http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201270970

Für Steam-Zahlungen verlangt Paypal die Angabe einer Kreditkartennummer:
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full
3.6 Ausschluss von Zahlungsquellen. PayPal kann im Rahmen seines Risikomanagements bestimmte Zahlungsquellen für ausgewählte Transaktionen ausschließen. Wenn wir eine Zahlungsquelle ausschließen, werden wir Sie darauf hinweisen, welche andere Zahlungsquelle wir stattdessen nutzen.

Schülerkonten haben keine Kreditkarten.

Paypal hat eine lux. Bankenlizenz und damit das recht von Dir die Vorlage von Ausweisdokumenten zu verlangen. Das klappt dann nicht und es folgt die lebenslange Sperre. Von ähnlichen Fragen ist GF voll:
https://www.gutefrage.net/frage/paypal-konto-eingeschraenkt-was-tun?foundIn=unknown_listing

Das mit der Lbenslangen Sperre ist schon verständlich. Wer möchte mit einem Vertragspartner zusammenarbeiten, der schon im Vorfeld, bei der Anmeldung, unehrlich und somit nicht zuverlässig war?

Was möchtest Du wissen?