Ist es politisch realisierbar, ein Verbot für Autobahnen durchzusetzen?

4 Antworten

Die Autobahn wurde extra dafür geschaffen um zügig von A nach B zu kommen, damit sich nicht alles über die Landstraßen abwickelt und die Ortschaften im Verkehrschaos versinken.

80 km/h sind nichts. Ich halte es für richtig, dass die Leute selbst entscheiden dürfen wie schnell sie fahren. Es gibt eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Darüber fährt jeder auf sein eigenes Risiko. Die höchste Unfallursache ist im übrigen Unaufmerksamkeit. Führt man ein einheitliches Tempolimit ein, führt dies zu einem monotonen Fahrstil und erhöht die Unfallrate auf den Autobahnen. Es kommt mit weniger Geschwindigkeit zu mehr Verkehrstoten.

Deutschland steht im europäischen Vergleich sehr gut da. Sogar noch vor Norwegen, die ein Tempolimit von 90 km/h haben:

https://de.statista.com/infografik/16765/todesfaelle-auf-autobahnen-im-europa-vergleich/

Die Statistik ist interessant, muss man aber wirklich auch bewerten. Alle Länder die ein Tempolimit haben und ein vergleichbar ausgebautes Straßennetz + die neueren sichereren Autos liegen unter Deutschland. Man kann ja nicht einfach super Straßennetze aus Deutschland mit denen aus Bulgarien vergleichen, bei denen du wenn du Pech hast auch mal eine alte Landmiene findest. Neuere Autos, Technik und mehr Airbags reduzieren natürlich die mögliche tödliche Folge eines Autounfalls. Je mehr neuere Autos (eher in reicheren Staaten) fahren, je sicherer ist natürlich der Straßenverkehr. Dazu kommt dann noch Verkehrsdisziplin/Fahrausbildung etc.

Meines Erachtens ist die Statistik in Bezug auf Verkehrstote und Geschwindigkeit relativ unbrauchbar, wenn man absolut unvergleichbare Verkehrssituationen hat.

Ich hab mit nun kein Urteil dazu gebildet ob ich 130km/h oder 90km/h oder „gar keine“ Begrenzung richtig halte. Ich fahre kein Auto, aber die Statistik ist irreführend.

@jurimausi

Deine Aussage zur Statistik und den Landminen auf bulgarischen Autobahnen halte ich für überzogene Polemik. Das europäische Straßennetz ist identisch. Länder wie Spanien, Italien oder selbst das reiche Norwegen sind sehr wohl mit Deutschland vergleichbar. Ein Tempolimit führt nicht zu mehr Sicherheit. Es sind andere Faktoren die darüber entscheiden, wie viele Unfälle auf den Straßen zusammen kommen. U.a. auch die Qualität des Führerscheins, die Sicherheitsstandards im Auto etc.

@verreisterNutzer

Klar war das mit den Landmienen Polemik, ich dachte das wäre bei so einem Beispiel sofort klar.

Wie schon gesagt, die Statistik ist interessant, aber unbrauchbar. Es gibt viel zu viele Faktoren die dort eine Rolle spielen. Einige habe ich genannt. Die Geschwindigkeit ist nur eins.

Ein Tempolimit führt nicht zu mehr Sicherheit.

Habe ich nicht behauptet. Darüber könnte man eben auch keinen Beweis in der Form führen. Genau das sage ich ja.

Es sind andere Faktoren die darüber entscheiden, wie viele Unfälle auf den Straßen zusammen kommen. U.a. auch die Qualität des Führerscheins, die Sicherheitsstandards im Auto etc.

Genau das habe ich geschrieben. ^^ Genau aus diesem Grund ist die Statistik unbrauchbar. Es verbindet Tempolimit und Verkehrstote, alle anderen Faktoren sind ausgeblendet. Genau die Kritik habe ich geäußert.

Autobahnen haben ja nicht nur den Vorteil der hohen Geschwindigkeiten, sondern eben auch die durchgehend unbehinderte Fahrt, frei von Kreuzungen und Ortschaften und bieten mehrere Spuren, so dass man nicht hinter einem LKW oder Traktor versauern muss.

Ein Verbot von Autobahnen würde zu mehr Brems- und Beschleunigungsvorgängen führen, und damit den Kraftstoffverbrauch einhergehend mit der Umweltbelastung, drastisch erhöhen. Zudem stiege die Belastung für Anwohner in Straßennähe beträchtlich.

Eine Autobahn mit 100km/h Tempolimit wäre immer noch besser als eine Landstraße mit 100km/h.

Nicht mal 130kmh konnten die durchsetzen und dazu wird es auch nie kommen...

zu viele sind dagegen vor allem die Autoindustrie...

Die deutsche Umwelthilfe wird es schaffen. Zum Glück .

@Tulpe765

Die DUH hat zu keinem Zeitpunkt ein 80 km/h Tempolimit gefordert.

@Tulpe765

Wird sie nicht... die Auto Lobby wird das verhindern.

Zum Glück...

Deutsche Autobahnen sind andererseits super, weil man da nicht dauernd anhalten und wiederbeschleunigen muss. Das senkt auch den Kraftstoffverbrauch.

Zusätzlich halte ich ein Tempolimit für Unfug. Im Gegenteil: jeder Fahrer/jede Fahrerin ist für das eigene Fahren verantwortlich.

Selbstverständlich sind Unfälle dramatisch und schade, aber mit einem Tempolimit kann man dies nicht unbedingt fördern, dass sie seltener werden. Auch mit Schrittgeschwindigkeit kann man gefährden.

Was möchtest Du wissen?