Ist es möglich als Oma und Opa Pflegeeltern des Enkels zu werden oder das Sorgerecht zu bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wozu braucht ihr überhaupt das Jugendamt? Das Kind ist seit Wochen bei euch - offensichtlich mit Einverständnis der Eltern. Ihr seid die Großeltern und solltet euch nur an das Jugendamt wenden, wenn die Eltern trotz Drogenproblemen ihr Kind zurückholen wollen.

Übrigens ist das Jugendamt froh, wenn sie Kinder nicht anderweitig unterbringen müssen, weil das immer mit Kosten verbunden ist. Solange ihr kein Geld vom Jugendamt wollt, braucht ihr es noch nicht mal zu informieren. Bisher ist es eine Familienangelegenheit.

Oder hat das Jugendamt bereits mit den Eltern zu tun?

Nein das Jugendamt hat mit den Eltern nichts zu tun bisher obwohl das stimmt nicht ganz mit dem Vater schon, er ist auch vorbestraft und er hat noch eine Tochter mit Jemand anderen und da ist das Jugendamt eingeschaltet- ich dachte zur Absicherung: Denn es ist auch nicht gut wenn dann mal aus einer Laune heraus gesagt wird: Bring mir das Kind, und stellenweise werden Oma und Opa auch erpresst- mittlerweile so krass es auch ist ist es Oma und Opa wichtiger dass es dem Kind gut geht- die Eltern sind ja ihres eigenen Glückes Schmidt-

@dajannah

Unterhaltsvorschuss bekommen nur alleinerziehende Elternteile.

Wenn die Oma mit Aufnahme des Babys nicht mehr arbeiten gehen kann, sieht es etwas anders aus. Dann würde ich an eurer Stelle das Jugendamt über die Drogenprobleme der Eltern informieren und mitteilen, daß ihr das Baby bereits in Obhut genommen habt, weil ihr große Sorgen hattet.

Das Jugendamt wird sich mit euch zusammensetzen und gemeinsam beraten, was die beste Lösung ist. Es wird sicher nicht das Baby herausreissen und woanders unterbringen, wenn ihr alle Voraussetzungen erfüllt. Aber ihr müßt abgesichert werden, z. B. mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht, damit die Eltern nicht nach Lust und Laune handeln können.

Wegen der finanziellen Seite findet das Jugendamt bestimmt auch eine Lösung.

Der Gang zum Jugendamt ( der Justiz ) läßt sich nicht vermeiden . Die ~~~~~Erzeuger müssen ihre Sorgepflicht abgeben , damit es diese Großeltern bekommen können . Denn mit Schulbeginn muß jemand gesetzlich verantwortlich sein für das Schulkind , ebenso im Falle einer stationären Klinikaufnahme , etc . ....bis zur Volljährigkeit und mehr .

Sofern gewährleistet ist dass es dem Kind bei den Großeltern gut geht und versorgt werden kann ist es kein Problem. Das Jugendamt versucht immer erstmal das Kind in der "gewohnten Umgebung" unterzubringen bevor es zu solchen Maßnahmen greift (nicht nur aus Nächstenliebe sondern weil Versorgung/Unterbringen etc auch einiges kostet..). Sie dürften hier auch ohne Eltern Erfolg haben wenn sie nachweisen können das sie die Großeltern sind

Das hört sich schon einmal gut an, ja für das Kind wird gut gesorgt- es ist ein eigenes Haus mit Garten vorhanden ein Extrazimmer ebenfalls, Oma ist 43 Jahre alt und Opa ist 55 Jahre alt, beide haben einen sicheren Job. Oma wäre gegebenenfalls auch falls nötig damit einverstanden ihren Job aufzugeben,Ich weiß auch nicht wie es aussehen würde mit finanziellen Hilfen? Ich denke mal das Kindergeld ist klar das es machbar ist das man es an Oma und Opa überweist, Papa arbeitet mal hier mal da aber lebt meistens von der Arge,Mama ebenso- ich weiß nicht ob Oma und Opa Unterhaltsvorschuss oder etwas Ähnliches beantragen könnten? Ich hoffe es denn wenn Oma und Opa den Kleinen auf Dauer behalten, wird Oma nicht mehr arbeiten gehen können.

Wenn das Familiengericht das entscheidet, warum nicht. Das ist sicher besser, als zu völlig fremden Leuten oder ins Heim zu müssen.

Ich bin auch am überlegen ob es besser wäre zuerst einen Anwalt einzuschalten anstatt zum Jugendamt zu gehen?

@dajannah

Das Familiengericht wird aber auf jeden Fall das Jugendamt einschalten.

Normal wird das Kind bei den nächsten Verwandten der Eltern untergebracht bevor eine Pflegefamilie in betracht gezogen wird. Dazu werden bei den Verwandten die Lebensumstände etc geprüft. Wenn alles passt, dürfen die Großeltern das Kind aufnehmen.

Was möchtest Du wissen?