Ist es gestattet Auszubildenden den Aufenthalt im Pausen/Besprechungsraum zu verbieten?

4 Antworten

Das Krankenhaus hat das Hausrecht und kann festlegen, wo sich wer aufhalten darf. Da andere Räumlichkeiten zur Verfügungen stehen in denen du deine Pause machen kannst, würde ich das so hinnehmen.

Es ist zwar nicht besonders glücklich wenn ein Krankenhaus solche Unterschiede macht. Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast, wirst du auch bei den Angestellten sitzen dürfen, so du das Krankenhaus nicht wechselst.

Der Inhaber bzw die Geschäftsführung hat das Hausrecht , und kann somit entscheiden wer sich wo aufzuhalten hat, und somit auch wer sich wo NICHT aufzuhalten hat.

Ist zwar unfair, aber letztendlich kann man nichts dagegen machen. Darauf ansprechen ist wohl die schlechteste Möglichkeit.

"....Darauf ansprechen ist wohl die schlechteste Möglichkeit....

Wieso die schlechteste? Änderungen führt man nur herbei, wenn die Probleme benannt werden. Also natürlich ansprechen!

Ansonsten: Macht euch nichts draus als Azubis. Ihr erlernt einen Beruf mit dem Ihr Euch Euren Arbeitsplatz hinterher aussuchen könnt. Es gibt kaum Pflegefachkräfte. Ihr habt alle Möglichkeiten. Und eine Station, die sich so Ihren Azubis gegenüber verhält, also ihren potentiellen zukünftigen Kollegen!!!, die werden bei offenen Stellen dicke Backen machen. Da will doch keiner mehr hin!

@peer80

Für wahrscheinlich andere ändert sich etwas.

Möchte ich mein Ausbildungsplatz gefährden bzw. mich mit meinen Ausbildern schlecht stellen ? - nein , eher nicht.

@DavidWayne99

Die Kollegen dieser Station sind für 4 bis 8 Wochen die "Ausbilder". Danach gehts auf die nächste Station. Also: Unbedingt den Mund aufmachen und die Mißstände weitergeben. Sonst ändert sich da nix.

Und @DavidWayne99, ich bin mir sicher, du kommst nicht aus einem Pflegeberuf. Es gibt keine Pflegekräfte mehr auf dem Arbeitsmarkt. In allen Krankenhäusern gibt es offene Stellen. Man tut alles um Ausbildungsplätze zu besetzen oder ausgebildete Pflegekräfte zu gewinnen. In der Pflege braucht es kein Duckmäusertum. Offen und ehrlich kommt weiter,

@peer80

Genau so sehe ich das auch. Bevor ich das Thema anspreche, oder mich in einem Feedback-Gespräch darauf beziehe würde ich gerne die rechtlichen Rahmenbedingungen klären.

Wenn es nur dieses Thema mit dem Pausenraum wäre würde mir das nichts ausmachen. Aber so wie wir in Sachen Pausenraum behandelt werden, so behandelt man uns auch in allen anderen Themen auf dieser Station. Das hat nichts mit Duckmäusertum, oder "Ausbildungsjahre sind keine Herrenjahre" zu tun, sondern geht meiner Meinung eher in Richtung Diskriminierung, Mobbing, oder zumindest mal Ungleichbehandlung. Ich könnte nach einer Woche Aufenthalt auf dieser Kackstation schon Bände schreiben. Hammergeil, dass ich da bald wieder weg bin.

Verboten ist das nicht ! Aber Ohne Aufsicht solltet ihr auch nicht Arbeiten!

Was anderes wäre es wen ihr keine möglichkeit hätet wo anders eine pause zu machen!

Wir Azubis kommen uns irgendwie diskriminiert vor, da es keinen ersichtlichen fachlichen/sachlichenGrund gibt warum der Pausenraum von uns nicht betreten werden darf.

Es könnte also einen geben.

Und jetzt sollen wir den heraus finden?

Wir Azubis haben die Möglichkeit in anderen Räumlichkeiten unsere Pause zu verbringen.

Warum wurde das eingerichtet?

Da die Angestellten manchmal einen halben Tag im Pausenraum sitzen und mit dem Smartphone rumspielen und wir Azubis in der Zeit ...

Ist das der Grund und Du findest es nicht Okay.

Was möchtest Du wissen?