Ist es erlaubt in Deutschland in Flüssen Gold zu schürfen?

5 Antworten

Bei Gold handelt es sich um einen bergfreien Bodenschatz der nicht dem Eigentümer des Grundes gehört; (zum besseren Verständnis: es gibt auch grundeigene Bodenschätze, z.b. Ton, Kaolin, Betonit; diese gehören dem Grundeigentümer und dürfen von diesem abgebaut werden)es bedarf einer Genehmigung des Bergamtes; es ist also nicht grundsätzlich erlaubt; es hat auch nichts mit einer bestimmten Tiefe zu tun; man braucht auf jeden Fall eine Genehmigung.

Danke Dir! Habe nämlich eine tolle Maschine entwickelt ;-)

Hallo!

Ggf. muss man noch prüfen, ob das Gewässer an dem man wäscht jemanden gehört. Stadt,gemeinde usw. oder unter Naturschutzsteht.

Also am Rhein und in Thüringen geht ja einiges beim Goldwaschen.

solange du das Quecksilber aus dem Spiel läßt sollte nichts dagegen sprechen. Viel Glück :-)

es ist ohne weiteres erlaubt und wird z.B. am Rhein unten im Schwarzwald durchgeführt..

ich glaube ab einer gewissen Tiefe gehört alles dem Staat. Aber wieviel das ist weiß ich nicht.

Was möchtest Du wissen?